Jetzt werden umgangssprachliche Worte abgemahnt

Mit irgendwelchen "geklauten" Brötchen-Fotos hat es mal begonnen, oder mit was auch immer genau. Nun sind es schon Worte, die abgemahnt werden. Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) will mit Verlaub von Akademie.de für jedes verwendete Wort, das die GEZ als verboten betrachtet 5100 Euro kassieren. Ich glaube echt, dass es langsam hakt im deutschen Rechtssystem. Vor allem es sind Worte aus dem allgemeinen Sprachgebrauch, die von GEZ´lern zu Geld verwandelt werden sollen. Dass die GEZ nicht den besten Ruf besitzt verdankt sie nicht zuletzt so mancher Reportage im TV, die über denkwürdige Vergehensweisen der GEZ berichtet hatten. Wenn es für eine zu zahlende Summe einen Gebühreneinzug gibt, dann ist es doch nichts verwerfliches, diese Gebühr nach dem einziehenden Unternehmen zu benennen, oder bekomme ich jetzt mit meinem Telefonanbieter auch Probleme, wenn ich ...

weiterlesen →

Die Blondine vom Support

[ironie]Ich hatte an eine Support-Abteilung eine technische und klar formulierte Frage geschickt. Doch die daraufhin erhaltene Rückantwort hatte mich doch sehr staunen lassen. Nicht nur dass ich plötzlich als Holger angesprochen wurde sondern was da sonst noch so stand. Hallo Holger, ich verstehe bei dieser Frage nur spanisch. Kannst Du Dir das bitte mal anschauen. Lieben dank an Dich, Kathy Erstes Eigentor: Diese E-Mail hätte wohl an einen Kollegen gehen sollen und nicht an mich. Schon peinlich wenn der Kunde das zurück bekommt. Wahrscheinlich ist auch ihr E-Mail-Programm in spanisch gehalten, sonst hätte sie den Unterschied zwischen weiterleiten und antworten schneller bemerkt. Ich schickte die E-Mail zurück mit dem Vermerk, dass es sich wohl um einen Irrläufer handelt. Da setzte die Kathy vom Support dann voller Schwung zum zweiten Eigentor ...

weiterlesen →

England – Deutschland 1:2, das Beckham-Kickoff

In einem verregneten aber munteren und ganz ansehnlichen Spielchen, in das beide Mannschaften ersatzgeschwächt starteten, ging England in der 9. Minute durch Lampard mit 1:0 in Führung. Kuranyi und Pander brachten das DFB-Team in der 27. und 40. Minute noch vor der Pause zur verdienten Führung. In der zweiten Hälfte kam England besser ins Spiel und hatte zwischen der 60. und 80. Minute eine richtige Strum- und Drangphase, die Deutschland aber ganz gut in Griff bekam. Tore blieben jedoch auf beiden Seiten trotz vorhandener Chancen aus. Deutschland schlug als letzte Mannschaft im alten Wembley-Stadion die Engländer und ist mit diesem Sieg die erste Mannschaft, die es im neuen Stadion gleich wieder tut. Es ist immer wieder schön mit anzusehen, wenn England von Deutschland der Hintern versohlt wird. Im Land, das ...

weiterlesen →

Deutsche Gründlichkeit

Peter hatte schon gestern in einem Beitrag die "deutsche Gründlichkeit" der Straßenverkehrsbehörden beschrieben und bildlich festgehalten. Zutreffend ist dies nicht nur in seiner Region, sondern ist vielerorts zu beobachten. Manchmal wäre ein Schild besser und vielsagender, als an einer Stange (oder wo auch immer) eine Mehrzahl an Geboten und Verboten zu befestigen, die sich teilweise sogar widersprechen. Eben habe ich bei Peter abermals ein bezeichnendes Bild gefunden. Hierzu stellt er sich die Frage, ob sich hinter dem "Grünverhau" noch ein Verkehrszeichen befindet. Wie es hinter dem Vorgartenurwald genau aussehen mag entzieht sich meiner Kenntnis, doch falls dort wirklich weitere Spitzfindigkeiten der Verkehrsregelung sein sollten, könnte das von Peter vermutete Schild so aussehen:  Wer es für notwendig erachtet, kann eine entsprechende Eingabe an das zuständige Ministerium einreichen. ...

weiterlesen →