Abstinenz auf dem Hamburger Kiez

Die Titelschlagzeile der heutigen MOPO-Ausgabe liest sich wie ein Aprilscherz – und das kurz vor Weihnachten! Sauf-Verbot auf dem Kiez Nicht weniger schlecht hätte sich eine Kolumne mit dem Titel Sexuelle Handlungen in der Herbertstraße werden untersagt gelesen, wäre sie dort mit erschienen. Sicherlich ist die Erläuterung dazu verständlich, dass man gröhlende, agressive Betrunkene in die Schranken weisen möchte. Doch gerade bei Betrunkenen, die sowieso schon durch ihr agressives Verhalten auffallen, kann ein solches “Verbot” zu erneuter Agression führen. Verbote sind nicht immer die beste Lösung. Auf einer Vergnügungsmeile wie St. Pauli eine darstellt, dürfte es auch mit einem “Saufverbot” nicht ganz einfach zu kontrollieren sein. Die Frage ist nun, sollte man das Saufen als solches eindämmen oder nur die Agressiven im Zaum halten? Es gilt nämlich nicht zu vergessen, ...

weiterlesen →

Günstig fliegen ab und nach Memmingen – der Praxistest

Die Fluggesellschaft TUIfly bietet gerade in Zeiten der immer wiederkehrenden Bahnstreiks eine Top-Alternative für Reisewege quer durch die Republik und natürlich auch darüber hinaus. Der fast ausgebuchte Flug mit einer Boeing 737-300 nach Memmingen (Allgäu Airport) startete planmäßig in Hamburg und erreichte sein Ziel ebenso pünktlich, das Bordpersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Wie bei Billigflügen üblich, sind Getränke und Snacks an Bord zwar nicht kostenfrei, aber dennoch verhältnismäßig günstig zu bekommen. Auf die aktuellen Tageszeitungen bzw. diverse Magazine muss niemand verzichten, diese liegen beim Boarding kostenlos zur Mitnahme aus. Der Ausstieg auf dem Allgäu Airport erfolgt über sogenannte mobile Gangways und zieht einen kurzen „Spaziergang“ über das Areal des Flughafens nach sich, um das Flughafengebäude zu erreichen. Auch wenn der Flughafen Memmingen aufgrund seiner Lage ein gewisses ländliches Flair ...

weiterlesen →

Mal kurz wech …

Bis zum 27.11.2007 geht es hier ein wenig "sparsamer" über die Bühne. Man(n) hat ja auch mal etwas anderes zu tun! Also nichts denken, wenn nicht alle Beiträge sofort moderiert werden, die nächste Tastatur ist etwas weiter weg Am 28.11.2007 gibt es dann auf jeden Fall gleich einen Praxistest zu lesen. ...

weiterlesen →

Navi im Auto ersetzt das Mitdenken nicht

Das hätte man dem schwedischen Autofahrer vielleicht sagen sollen, als man ihm das Navigationsgerät verkauft hat. Der befolgte nämlich die Abbiegeanweisung der Stimme vom Armaturenbrett exakt, landete auf dem verschneiten Gleisbett der schwedischen Eisenbahn und setzte damit eine aufwendige Bergung in Gang.  So hilfreich die teils weiblichen, teils männlichen Richtungsangaben auch sein mögen, keinesfalls sollte man sich von der Stimme so stark beeindrucken lassen, dass man die gebotene Aufmerksamkeit als Fahrzeuglenker komplett ausschaltet.  Der Hersteller meines Gerätes weißt in der Bedienungsanleitung sogar ausdrücklich darauf hin! Ich konnte bis dato diesen besonderen Hinweis nicht recht verstehen, weil es eigentlich der Logik entspricht. Seite 24 meiner Benutzerhinweise erhält mit diesem Vorkommnis eine vollkommen neue Bedeutung (Quelle: Vorarlberg Online) ...

weiterlesen →

Es muss die Herbstdepression sein

… anders kann ich persönlich mir das nicht erklären. Irgendwo in der großen Blogosphäre bilden sich immer wieder Gruppen die der Meinung sind Blogger zurechtweisen zu müssen.  Waren es vor noch gar nicht allzu langer Zeit mal die „guten Ratschläge“ für Blogneulinge was diese zu tun und zu lassen haben, so ist es jetzt das Nofollow-Attribut. Wer es als Blogbetreiber nicht einsetzt zählt nun zur Kategorie der Linkpopularitätssteigerer (was für ein herrliches Wort)! Probleme haben manche Leute, die können wirklich nur aus einer Depression heraus entstehen.  Nochmal kurz und bündig für alle Kritiker dieses Themas zum Mitschreiben, Einprägen der auch meinetwegen zum Ignorieren:  Mein Blog ist mein Wohnzimmer.  In mein „Wohnzimmer“ stelle ich rein, was mir gefällt. Ich stelle es dorthin, wo ich es für richtig halte und nicht da, ...

weiterlesen →

Italiens Sieg als Mittel gegen Gewalt?

Wollte der spanische Schiedsrichter Gonzalez mit seiner haarsträubenden Entscheidung auf Freistoß für Italien kurz vor Abpfiff des Spiel die Gemüter in Italien besänftigen, die seit dem Todesschuss auf einen römischen Fussballfan mehr als aufgebracht sind, oder ist er wirklich so regelfremd? Panucci gelang nur durch diese Entscheidung des "Unparteiischen" der Siegtreffer zum 2:1 gegen die Schotten. Dem Freistoß ging ein glasklares Foul eines Italieners an einem Schotten voraus. Nicht ganz unbedenklich was geschehen wäre, wenn Schottland in Italien auf diese Art und Weise gewonnen und somit die Squadra Azzurra auf dem Wettbewerb gekegelt hätte. Doch der Sieg und die geschaffte Qualifikation Italiens zur EM 2008 wird die Situation zwischen Behörden und Fussballanhängern im eigenen Land nicht überflügeln. Zumindest solange nicht, wie die Sachlage noch nicht 100%-ig geklärt und aufgearbeitet ist. ...

weiterlesen →

Bahnwerbung im TV

In diesen Tagen wird etwas vermehrt Werbung der Bahn im TV ausgestrahlt. Angesichts der Lokführerstreiks und den damit verbundenen Einschränkungen für die Reisenden wirken diese Werbespots Das Auto stehen lassen und Bahnfahren – der Umwelt zu liebe irgendwie befremdlich. ...

weiterlesen →