Deutschland ist empfindlich geworden

Es gibt so viele Sprichwörter, Redewendungen oder einfach nur “Weisheiten” die teilweise schon steinalt sind und die man vor 30 und mehr Jahren getrost verwenden konnte ohne dass sich gleich Volksaufstände gebildet haben.  Die Zeiten haben sich massiv verändert. Jede(r) fühlt sich sofort persönlich angegriffen, nimmt alles persönlich und geht im schlimmsten Fall sogar auf die Straße um zu demonstrieren. Dabei sind es nur “Sprüche”, die teilweise ja auch einen höheren Wahrheitsgehalt besitzen… meine Güte.

Lange Rede kurzer Sinn – worum geht es? Eine Hamburger Werbeagentur hatte kürzlich einfach ihre Arbeit gemacht und einen “Spruch” für die Steakhouse-Kette Maredo erschaffen, einen Hingucker/Hinhörer eben.

“Tofu ist schwules Fleisch”

Dieser Spruch ist in ein Steakstück eingebrannt und dient als Werbemotiv. Tofu will ich jetzt erst gar nicht bewerten, die Geschmäcker sind verschieden. Mein Ding ist es definitiv nicht und alleine deswegen finde ich den Spruch recht gelungen. Was ich dahinter absolut nicht sehe ist eine Diskriminierung von Homosexuellen. Von hartem Tobak und Fehltritten ist jetzt seitens der Schwulenverbände die Rede. Ich empfinde diese Aufregung eher spießbürgerlich. Abgesehen davon verleiht sie dem Projekt sowie der Werbeagentur Scholz&Friends noch zusätzliche Aufmerksamkeit.

Jetzt sprechen halt noch mehr Leute vom “schwulen Fleisch”. smilie

Autor  ⁄ Thomas Liedl

Meine digitale Vergangenheit reicht fast bis zur Geburtsstunde des Internets zurück. Nach zahlreichen anderen Webseiten bin ich letztlich im März 2007 in die Welt des Bloggens eingestiegen. Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz.

5 Kommentare

  • Antworten
    22. März 2012

    naja, hierzulande regt man sich ja häufiger über dinge auf, die in anderen ländern noch nicht einmal ein müdes arschrunzeln erzeugen. ich kann da auch nichts diskriminierendes dran sehen aber die werbeagentur hat erreicht was sie wollte: man spricht darüber… guter job! smilie

  • Antworten
    Azadeh Sepehri
    25. März 2012

    Ich persönlich finde diese Empfindlichkeit ganz gut, da die Sprache tiefe Spuren in unserem Bewußtsein hinterlässt, besonders bei Kindern und Heranwachsenden.

  • Antworten
    Thomas Autor
    26. März 2012

    @Hans: Du siehst es wenigstens genauso entspannt wie ich. Nicht immer alles auf die Goldwaage legen. :yes:

    @Azadeh: Gerade die Heranwachsenden haben sowieso ihre “eigene” Sprache.

  • Antworten
    26. März 2012

    Man kann aus Tofu schon leckere Sachen Zaubern. Es gibt sogar Rezepte da schmeckst du keinen Unterschied zur eigentlichen Fleischbeilage.

    Ich finde alles was Kreativ ist gut, diese Idee ist aber nur nett.

    • Antworten
      Thomas Autor
      26. März 2012

      @tipblogThom: Ich hab das Tofu mal probiert ohne es zu wissen dass es welches ist. Auf Tofu wäre ich nicht gekommen, da bin ich ehrlich. Allerdings habe ich bemerkt, dass das Dingen irgendwie “anders” schmeckt. Und wegen des Spruchs… das legt sich wieder, da bin ich mir sicher. Letztendlich viel Protest um nichts.