Freitag der 13. – wirklich so schlimm?

Nur noch 6 Stunden, dann ist der Horrortag von manchen Menschen endlich vorbei. Doch was bedeutet dieser Tag wirklich, wo kommt er her und gibt es ihn sonst noch irgendwo?

Vorneweg, statistisch betrachtet geschehen an einem Freitag den 13. nicht mehr Unfälle als an jedem anderen Datum auch. Dies widerlegt also die Theorie, dass an diesem Tag das Pech an den Schuhen klebt! Ein Teil der Herkunft des Mythos ist auf christliche Geschichte zurückzuführen, weil Jesus an einem Freitag seinen Todestag hatte.

Ferner waren es 13 Jünger beim letzten Abendmahl anwesend. Langezeit wurde die Zahl 13 als das "Dutzend des Satans" bezeichnet. "Jetzt schlägts 13" wird auch als Ausspruch für ungewöhnliche Vorgänge verwendet, was das Negative dieser Zahl ebenfalls verdeutlicht. Es gibt Hochhäuser, in denen deswegen die dreizehnte Etage fehlt. Auch in Hotels findet man nur sehr selten die Zimmernummer 13, die 13. Sitzreihe in Flugzeugen dagegen überhaupt nicht.

Die Länder Griechenland und Spanien sowie in Lateinamerika hat Freitag der 13. keine Bedeutung, dort gelten nur Dienstage die auf dieses Datum fallen als Unglücktage. Zwar auch den Freitag, dafür aber den 17. nennt man in Italien einen Pechtag.

Der nächste Freitag der 13. ist am 13. Juni 2008, also noch jede Menge Zeit, sich von den schrecklichen Erlebnissen von heute zu erholen!

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Kommentar verfassen

Keine Keywörter als Name und bitte auf die Netiquette achten.