Review Category : Linux

Ubuntu 11.04 ja, aber ohne Unity

Das Upgrade von Ubuntu 10.10 auf 11.04 ist installiert. Entgegen meiner Vorsicht ein Update/Upgrade kurz nach dem Erscheinungstermin aufzuspielen war ich diesmal richtig mutig. Mit etwas über 30 Minuten ging es echt flott und Probleme gab es keine – alles funktioniert einwandfrei. Über die Einführung von Unity gab es schon im Vorfeld viel zu lesen und dabei nicht nur Gutes. Sogar über den möglichen Anfang von Ende wurde berichtet. Ob die neue Arbeitsoberfläche nun wirklich so eine Tragweite haben wird kann heute noch niemand sagen. Fest steht allerdings, dass Unity nicht nur Freunde hat. Für und Wider gibt es immer, mit der Einführung von Unity nahm dies aber meines Erachtens eine ganz neue Qualität an. Das geht soweit, dass vielerorts sogar von Abwanderungsgedanken die Rede ist. Bei Linux und Ich ...

weiterlesen →

Wegen Download von Linux abgemahnt

Der BitTorrent ist der “Abmahnindustrie”sicherlich ein großer Dorn im Auge – einerseits. Andererseits wahrscheinlich auch sehr geliebt, liefert das Download-Tool immer Nachschub an Empfängern von Abmahnungen mit entsprechender Kostennote. Bezieht man dies auf den illegalen Download von Musik, Filmen und mit einer entsprechenden Lizenz versehenen Software sehen sich die Anwaltskanzleien zu Recht auf der “richtigen Seite”. Zieht jemand von einem ganz offiziellen Server Open Source Software (hier Debian 5) und erhält daraufhin eine mit 700 Euro belegten Abmahnung stellt sich schon allen Ernstes die Frage ob hier vor dem Versand der Abmahnung auch über deren Rechtfertigung nachgedacht bzw. die Lizenz von Debian gelesen wurde. Abmahnungen sind heute vielerorts ein sehr lohnendes Geschäftsmodell. Wenn es nicht gerade Abzockseiten sind die von sich Reden machen prescht die eine oder andere Anwaltskanzlei nicht ...

weiterlesen →

CyanogenMod7 vs. Standard ROM

CyanogenMod7 habe ich nun schon einige Wochen auf dem Desire HD installiert, wird Zeit mal die Erfahrungen aufzuschreiben. Im Vergleich zur vorherigen Software – Android 2.2.1 – die standardmäßig auf dem Desire HD installiert war gibt es doch einige Unterschiede was das Verhalten bzw. die Funktionalität des Smartphones betrifft. Was zunächst als vermeintliche Schwachstelle ausgemacht wurde und mit dem man sich eben abgefunden hatte ergibt sich seit dem ROM-Wechsel bei vier bisher “schlechteren” Funktionen ein ganz anderes Bild für mich. Qualität GPS Empfang Die Hardware ist die selbe, die Leistung eine deutlich andere. Während es mit der Originalsoftware des HTCs immer wieder kurze Aussetzer beim Empfang der Satelliten gegeben hatte sind diese definitiv nicht mehr vorhanden. Das Signal liegt gleichbleibend gut an und verschwindet auch dann nicht, wenn mal für ...

weiterlesen →

Neues Custom ROM für das Desire HD

Natürlich hätte ich das Desire HD auch so belassen können wie es geliefert wurde, mit Standardsoftware und den damit verbundenen Einschränkungen. Doch das wollte ich beim Smartphone genauso wenig wie bei meinem Desktop-PC. Mit anderen Custom ROMs bei Android ist es ähnlich wie bei Betriebssystemen in Linux selbst, es gibt zahlreiche Varianten die einem Neuling zunächst gar nichts sagen. Foren zur Thematik gibt es jede Menge, bei denen sich Anfänger allerdings auch erst mal durchbeißen müssen um verstehen zu können um was es genau geht. Um von der Standardsoftware weg zu kommen und mehr Bewegungsfreiheit zu schaffen muss das Desire HD (DHD) erst einmal “manipuliert” werden. Was ich hier als Manipulation bezeichne hört sich vom Begriff her schlimmer an als es in Wirklichkeit ist. Im Auslieferzustand ist das DHD für ...

weiterlesen →

Linux – Geburtstag eines Betriebssystems

20 Jahre Linux – für von Anfang an “Totgesagte” eine stolze Jahreszahl! Linux, mit all seinen Distributionen, ist zwar längst nicht komplett aus dem großen Schatten des “Multifenstersystems” hervorgetreten und wird es so schnell auch nicht schaffen. Doch aus Linux ist inzwischen weit mehr geworden als nur eine Alternative zu kommerziellen Betriebssystemen. Auf beiden Seiten gibt es Fanscharen die nicht selten von Umsteigern wie mir gebildet werden. Vor 3 Jahren habe ich mich von den Produkten aus Redmond verabschiedet, bereut habe ich es bis heute nicht. Von OpenSuse über Linux Mint zur KDE-Version Kubuntu und wieder zurück zu Ubuntu. So beschreibt sich mein Weg bei Linux. Es würde zwar noch jede Menge anderer Distributionen (Varianten) geben die ich testen könnte, doch Ubuntu hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Auch hier ...

weiterlesen →

Nun doch Chrome

Der Internet Explorer war nie mein Freund gewesen, wer mich kennt weiß das. Da können die positiven Berichte über die 8er-Version hin und her schwappen wie sie mögen und der IE9 in der Schublade liegen – nix gibts. Stattdessen bin ich seit vielen Jahren mit dem Firefox im Internet unterwegs. Für mich bisher ein Browser ohne wirklich ernstzunehmenden Konkurrenten, so jedenfalls meine Tests mit anderen Browsern. Seit der WM 2010 bin ich auch mit dem einst so umstrittenen Chrome unterwegs und das mit nach und nach wachsender Begeisterung. Gut, Google Chrome ist es nicht ganz, bei mir läuft Chromium, also die Open-Source-Abwandlung davon. Ein bisschen Distanz muss ja sein . Ich will jetzt auch nicht weiter auf dem IE herum hacken, doch der Firefox war immer ein sehr schneller Browser ...

weiterlesen →

Tweetdeck für Ubuntu 64bit

Nachdem ich seit kurzem auch auf Twitter meine Gedenken verteile war ich auf der Suche nach einem vernünftigen Programm um möglichst komfortabel den Überblick zu behalten. Zunächst landete ich bei Gwibber, was auch soweit ganz gut funktionierte. Lediglich bei der Kommunikation mit Facebook gab es immer wieder Probleme dort Nachricht abzusetzen bzw. zu importieren. Für Ubuntu gibt es nicht sonderlich viele Alternativen bei den Paketquellen. Nachdem sehr viele der Twitterkollegen Tweetdeck verwenden schaute ich mir dies einmal näher an. Um Tweetdeck unter Ubuntu 64bit zu installieren muss man ein wenig tricksen, da die Anwendung bislang nur als 32bit-Version vorliegt. Zuerst installiert man über die Synaptic-Paketverwaltung das Paket getlibs (Download getlibs). Tweetdeck benötigt Adobe Air welches hier zum Download bereit steht. In der Auswahl entschied ich mich für die bin.Datei. Im ...

weiterlesen →