Review Category : Politisches

E-Mail vs. S-Mail

Durch einen Beitrag von Sascha bin ich darauf aufmerksam geworden, dass die Deutsche Post AG das Porto erhöhen möchte. Grund für die Gebührenanhebung ist der rege E-Mail-Verkehr. “Handschriftliche Briefe” werden immer weniger verschickt, die elektronische Post erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das führt natürlich zu Umsatzeinbußen beim gelben Riesen die mit der Gebührenanhebung ausgeglichen werden sollen. Eine durchaus nachvollziehbare Problematik an der ich selbst auch eine Mitschuld trage. Von 10 verschickten Nachrichten (Briefen) verlassen garantiert 7 über meinen DSL-Router das Haus. Bequemlichkeit möchte ich es nicht nennen, denn tippen muss ich den Inhalt so oder so, egal auf welchem Versandweg die Nachricht rausgeht. Und mal ehrlich, der rein handschriftliche Briefwechsel nimmt keinen großen Stellenwert ein – zumindest bei mir nicht.Früher schrieb man auch noch pfundweise Ansichtskarten aus dem Urlaub an ...

weiterlesen →

Geheimschrift

In Zeiten von Arial, Times New Roman und Verdana ist Sütterlin sicherlich keine Schriftart die noch weit verbreitet ist geschweige denn von sehr vielen Menschen überhaupt gelesen werden kann. Ich selbst kenne zwar den Namen und das Aussehen dieser Schriftart aus den Zeiten als meine Oma noch lebte, lesen konnte ich diese Schreibweise auch noch nie. Bewundernswert finde ich diese Schreibweise allemal, für die (Vor-)Kriegsgenerationen war sie “ganz normal”. Hauptsächlich vermute ich die Nutzer und Versteher dieser Schriftart in den Älteren unter uns, so ab 75 aufwärts. Aber auch in den 60er-Jahrgängen gibt es Sütterlin-Freaks – hätte ich jetzt so nicht pauschal getippt. Ein kurioser Fall kommt da aus dem niedersächsischen Celle, genauer gesagt aus der dortigen Justizvollzugsanstalt. Weil dort ein 37-jähriger Insasse Briefe in Sütterlin-Schrift “nach draußen” schickte und ...

weiterlesen →

So ist Deutschland

Es ist eingetreten was zu erwarten war, Deutschland hat wieder einmal mehr sein demokratisches Gesicht gezeigt. Des in seiner Befugnis nun massiv beschnittene Bundesbankvorstandsmitglied Thilo Sarrazin hätte es wissen müssen, dass seine Aussage über die integrationsunwilligen Migranten in sein “Verderben” führt. Vielleicht hat er es auch gewusst und trotzdem getan – auch eine Art von der in letzter Zeit immer wieder geforderten Courage. Mit 64 Jahren hat er seine Schäfchen längst im Trockenen und kann auf seine Degradierung so gesehen pfeifen. Fakt ist, dass sehr viele Bundesbürger hinter Sarrazins Aussage stehen und seine Meinung mit ihm teilen. 51 % ist eine Zahl, die bei vielen anderen Umfragen in dieser Höhe nicht oft vorkommt. Sarrazin hat lediglich das ausgesprochen, was eine breite Masse denkt und sich nicht zu sagen traut. Warum ...

weiterlesen →

Abschalten ist zu einfach

Die ewiglichen Diskussionen um die Kernenergie sind uns allen nichts Neues, die Liste der Argumente dagegen ist mehr als endlos lang. Kernkraftwerke stellen sicherlich ein Risiko dar, das möchte ich auch gar nicht abstreiten. Immer wieder kommt es zu Pannen in AKWs, von denen nur die größeren auch an die Öffentlichkeit dringen und als solches auch wahrgenommen werden. Kleinere, wenn auch nicht unbedingt weniger bedenkliche Zwischenfälle, bleiben vor der breiten Masse der Bevölkerung verborgen. Die Forderung nach sofortiger Abschaltung   von Atomkraftwerken klingt zwar nicht schlecht ist allerdings für mein Empfinden der komplett falsche Ansatz. Horrorszenarien der “Grünen” welche Gefahren von Atomanlagen ausgehen sind zusätzliches Wasser auf die Mühlen der Kernkraftgegner. Ich will die Kernenergie nicht “sauber” reden und deren Gefahrenpotenzial nicht schmälern. Doch “Was-wäre-wenn-Theorien” schaffen nur Angst und Zündstoff ...

weiterlesen →

Zivilcourage

Immer wieder hört man die Forderung nach Zivilcourage zur Verhinderung von Straftaten. Die Forderung hat durchaus ihren Sinn und hat schon die eine oder andere Straftat verhindert, das möchte ich gar nicht in Abrede stellen. Sich einmischen hat immer öfter aber auch Folgen für den/die couragierten Helfer(-in). Im aktuellen Fall im S-Bahnhof München-Solln wollte ein 50-jähriger auch couragiert in einen Streit eingreifen, bei dem zwei 17 und 18-jährige Jugendliche andere jüngere Fahrgäste “abzocken” wollten. Seine Courage musste der 50-jährige mit dem Leben bezahlen. Angesichts solcher Vorfälle wundert es mich nicht, wenn bei künftigen und ähnlichen Vorfällen die beherzten Helfer der Situation fernbleiben und sich ihre Courage zum Selbstschutz verkneifen. Selbst wenn es “nur” mit teils schweren Verletzungen für den Helfer endet muss dieser sich mit den Folgen ggf. lebenslang auseinander ...

weiterlesen →

CDU Security

Die Zensursula schafft es immer wieder Negativschlagzeilen zu produzieren. Man könnte schon fast den Eindruck erhalten, sie habe sich das zum Hobby gemacht. Das Video zur Pressefreiheit und was die CDU darunter versteht wird derzeit kräftig durchs Netz geschleift. Entstanden ist dieses Video in einer Kinderkrippe in Ostfriesland. Spiegel TV ist ja bekannt dafür, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen und teils unbequeme Fragen zu stellen. Das wird wohl auch der Grund gewesen sein, warum sich das Kamerateam nicht zu den anderen, lokalen Medienvertretern gesellen durfte. Sind wir nun also schon soweit, dass Presse nicht gleich Presse ist? Man kann doch nicht ne Presseeinladung herausgeben (die den zugelassenen Personenkreis nicht einschränkt) und dann nachträglich anfangen auszusondern. Warum wollte Frau von der Leyen verhindern, dass Ton- und Bildmitschnitte angefertigt ...

weiterlesen →

Interview mit einem Adler

Nachdem ich schon gestern den Bundesadler “gequält” hatte, wollte ich heute noch ein paar Dinge mehr von den schlauen Kerlchen wissen. Die Ergebnisse des Frage-Antwort-Spielchens gebe ich mal hier zum besten. Vor Beginn meines kleinen Interviews stellte ich dem Federvieh erst mal eine grundsätzliche Frage. Bist Du neutral? Ob ich neutral bin? Ist das irgendwie von Belang? Alles andere als ne befriedigende Antwort. Klar ist sowas von Belang. Aber was hab ich erwartet, die nächste Frage erklärt im Prinzip alles. Wer hat Dich programmiert? Mein Arbeitgeber, Chef und Erschaffer ist der Deutsche Bundestag. Der Deutsche Bundestag… wohl eher ein angestellter Hiewie der sich mit sowas auskennt. Denn das Internet ist ja böse. Also werden sich die Herren Abgeordneten aus diesem Teufelswerk wohl raushalten. Von den fehlenden Kenntnissen mal abgesehen. Nachdem ...

weiterlesen →