Revanche oder Schizophrenie

Dortmund vs. Bayern München 2:1 im T-Home Supercup 2008. Naja…. solche Revanchen kann ich verkraften solange es nur um pinkfarbene Pokale geht. Stellt sich die Frage welcher Pokal nun als wertvoller zu betrachten ist, der DFB-Pokal oder dieser Analogverschnitt von heute?

Solche Spiele sollte man nicht überbewerten. Erst ab 15.08.2008 gilt es wieder….. da werden wieder Punkte gemacht und gezählt!

Autor  ⁄ Thomas Liedl

Meine digitale Vergangenheit reicht fast bis zur Geburtsstunde des Internets zurück. Nach zahlreichen anderen Webseiten bin ich letztlich im März 2007 in die Welt des Bloggens eingestiegen. Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz.

2 Kommentare

  • Antworten
    kai
    1. September 2008

    Vom T-Home Supercup 2008 habe ich ja noch nie gehört. Lässt sich durch die Teilnahme an einer sportlich dermaßen unwichtigen Veranstaltungen eigentlich so viel Geld verdienen, dass es sich für die Vereine lohnt, dort überhaupt anzutreten? Na muss wohl….. traurig, traurig…

  • Antworten
    Thomas Autor
    1. September 2008

    Den Supercup gibt es doch schon länger, Meister gegen Pokalsieger. Das T-Home ist doch reine Sponsorensache. Fussball ist nun mal eine Sache, bei der es um Geldverdienen geht, so eng darf man das nicht sehen!