Die Idee eines Rentners

Am ersten April in Rente zu gehen mag sich zugegeben anfangs etwas zweifelhaft anhören. Letztendlich ist dieses Datum an allen möglichen Schabernack geknüpft, auf den man mehr oder weniger drauf hereinfällt. Dieses Jahr bin ich mal artig und streue keine Gerüchte von denen ich im Vorfeld schon wusste, dass sie vollkommen an den Haaren herbeigezogen sind. Ich sag da nur Impressumspflicht für Twitter . Diese Gemeinschaftsaktion hatte seinerzeit zu einigen Diskussionen geführt, auch wenn ein paar wenige von Anfang an den Braten gerochen hatten. Diesmal ist es anders. Alex von Workablogic hat seinen Blog heute abgeschlossen – dauerhaft. Sein Blog geht in Ruhestand, wie er es selbst beschreibt. Doch wie es sich für einen “rüstigen Rentner” gehört hat Alex bereits vorgesorgt. Er startet ebenso mit heutigem Tage sein neues Projekt ...

weiterlesen →

Whatpulse – Deutsche Blogger

Wie viel Anschläge auf der Tastatur macht man im Monat? Welche Wegstrecke legt man mit der Maus bzw. dem Cursor zurück? Wie oft klickt man auf die Maustasten? Antworten auf diese statistischen Fragen werde ich künftig von einem “Zähltool” namens WhatPulse erhalten, was ich mir heute eingerichtet habe. In der Rubrik “Deutsche Blogger” sind derzeit 98 Teilnehmer registriert (91 aktive), von denen manche bereits Werte in schwindelerregenden Höhen haben. Derzeit rangiere ich auf Platz 89, um hier zur ernst zu nehmenden Konkurrenz zu werden muss ich wirklich noch ganz ordentlich in die Tasten hauen und meine Maus fast zum Glühen bringen. Mein nächstes Etappenziel als solches ist das Netz-Universum auf Platz 75 und gut 380.000 Anschlägen. Bis ich Crazytoast, über die ich auch von WhatPulse erfahren habe auf die Hacken ...

weiterlesen →

Die Würfel sind gefallen

Die Verlosung anlässlich meines 4-jährigen Blogjubiläums ist abgeschlossen. Wegen der Umstellung auf die Sommerzeit lief der Einsendeschluss natürlich bis 13 Uhr, also eine Stunde länger . Ich danke allen Gratulanten, die zum Teil mit sehr sehr zuversichtlichen Prognosen ihren Gruß hinterlassen haben. Von einem Weitermachen bis zu 400 Jahren war gleich die Rede. Man traut mir offenbar ganz schön viel zu. Eines ist jedenfalls sicher, der Gedanke an eine Aufgabe meines Blogs ist garantiert nicht in Sicht. Soviel kann ich schon mal versprechen. Was mir noch alles in den Sinn kommen wird? Man wird sehen . Und hier die “Teilnehmerliste” in ihrer Reihenfolge des Eingangs. Jens ist wegen seines Pingbacks mit Mehrfachlosen beteiligt. John Lutz Balschuweit Jens Jens (Mehrfachlos) Jens (Mehrfachlos) Jens (Mehrfachlos) Sascha cimddwc Oggy Julia Lordy Alex Kempe ...

weiterlesen →

Vier Jahre

Ein Jahr ist wirklich nichts, zeitlich betrachtet. Heute sind es bereits vier Jahre in denen ich meine Spuren durchs Netz ziehe. Nach dieser Zeit habe ich schon so manche Klippe umschifft, mehr oder weniger erfolgreich. Doch meinen Willen diesen Blog fortzuführen konnte nichts brechen, der Spaß daran ist wie am ersten Tag. Dies ist auch dann so, wenn die Häufigkeit der Beiträge nicht immer so stark gegeben ist wie ganz zu Beginn meiner Bloggerei. Anfangs schrieb ich über alles was mir si in die Finger kam, heute wird dies schon etwas mehr “aussortiert”. Weniger ist manchmal auch mehr. Es gehört irgendwie dazu, hier und heute mit ein paar wichtigen Zahlen zum Blog aufzuwarten. veröffentlichte Beiträge: 1453 Kommentare: 6872 Feedleser: 195 abgefangene Spams: 30901 Ein Dank geht an alle Leser von ...

weiterlesen →

“Volkszählung” in der Bloggerwelt

Einen gewissen Teil meiner Feedleser kenne ich ja bereits, wenn auch keinen davon persönlich, in dem ich auch Gast auf seinem Blog bin und dort den einen oder anderen Kommentar hinterlasse. Ich fände es aber klasse, wenn sich alle meine Feedleser hier in den Kommentaren mal kurz outen würden, damit ich vor allem auch sehe wer sonst nur als “Beobachter” auftritt ohne große Worte zu verlieren. Gegen letzteres ist natürlich nichts einzuwenden, schließlich schreibe ich bei anderen Blogs auch nicht zu jedem Beitrag meinen Senf dazu. So eine “Volkszählung” gibt letztlich ein Stück weit Aufschluss darüber, ob die Aussagen der Feedstatistik glaubwürdig sind. Damit diese nackten Zahlen einen Namen erhalten halte ich diese kleine Aktion für ganz praktisch. Vielleicht nützt sie auch, dass ich gerade bei den “stillen Mitlesern” auf ...

weiterlesen →

Fehler im Beitrag – und dann?

Blogger werden es kennen. Man hat eine Idee oder schnappt etwas auf über das man berichten möchte – ruck-zuck sitzt man im Backend von WordPress und schreibt einen Beitrag. In der Hitzigkeit des Gefechts kann es da schon mal vorkommen, dass sich Fehler oder andere kleinere Pannen einschleichen. Ein vergessenes Bild, Tippfehler und Co. sind da nicht ganz sooo schlimm. Schnell ist das behoben und ändert ja nichts am Geschriebenen. Doch kann es auch passieren, dass sich sachliche Fehler darunter mischen die man erst später bemerkt oder in den Kommentaren darauf hingewiesen wird. Blogartikel später bearbeiten und wenn, wie? Das möchte der Webmaster-Friday heute etwas genauer wissen. Tippfehler, sofern sie mir erst später auffallen bessere ich einfach aus und fertig. Gleichermaßen verfahre ich, wenn es ein vergessenes Bild o.ä. geben ...

weiterlesen →

Impressum: Text statt Bild

Der Hauptgrund warum manche Webseitenbetreiber ihr Impressum (oder Teile davon) lieber als Bild anstelle von reinem Text einbauen liegt auf der Hand – Spamabwehr! Speziell die Angabe der E-Mail-Adresse birgt natürlich die Gefahr, dass das Postfach mit Werbung und sonstigem Schrott überquillt weil diverse Crawler die Finger nicht davon lassen konnten. Ärgerlich aber leider keine Seltenheit. Ich persönlich verwende kein Bild, habe dadurch aber auch keine Spamflut zu bewältigen. Vielmehr sind es an Legasthenie leidende Werbeagenturen die den Hinweis nicht lesen können, dass Anfragen wegen Werbelinks sinnlos sind. Begegnet sind mir diese “Bildimpressen” schon oft. Sollten jetzt alle diese Webmaster abmahngefährdet sein?  Ein Zusammenschnitt von Art. 3 Abs. 3 GG (Gleichstellung) und § 5 TMG könnte hier zum Verhängnis werden. Ein Impressum muss leicht erkennbar sein. Es gibt dazu auch ...

weiterlesen →