Virtuelle Abkühlung

31 °C sind schlichtweg zuviel! Mir jedenfalls…..

Virtuelle Abkühlung

Virtuelle Abkühlung

[update] 10.07.2010: 31 Grad… das war ja noch richtig angenehm 2008. Heute bei 36 Grad war das schon noch mal ne Ecke unangenehmer…

Bildquelle: Wikipedia – Darren Hester

Autor  ⁄ Thomas Liedl

Meine digitale Vergangenheit reicht fast bis zur Geburtsstunde des Internets zurück. Nach zahlreichen anderen Webseiten bin ich letztlich im März 2007 in die Welt des Bloggens eingestiegen. Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz.

4 Kommentare

  • Antworten
    Steffi
    31. Juli 2008

    Vielen lieben Dank! Genau das kann ich grad gut brauchen!
    In unserer Wohnung hat es dank Südlage auch grad viel zu heiße 30,7°C. smilie

  • Antworten
    Stephan Schmutz
    31. Juli 2008

    Danke! Aber geht da nicht mein Notebook kaputt, wenns schmilzt?

  • Antworten
    Thomas Autor
    31. Juli 2008

    Gern geschehen Euch beiden smilie . Und was das Notebook anbelangt…. eine Gefährung bestünde nur mit einem Windows-Betriebssystem, wegen der vielen (Sicherheits-)Lücken, durch die es reinlaufen könnte. smilie

  • Antworten
    Karsten
    1. August 2008

    hehe, besser als das gehts garnicht. ich merke schon wie mir ganz kalt wird. Vielen Dank an dich!! smilie