Wie funktionieren eigentlich die Dating-Portale?

Dating Liebe Love

Das Kennenlernen im Internet war vielleicht vor ein paar Jahren noch als etwas peinliches angesehen und das Bekenntnis, dass man einen Partner online sucht ließ so manch einem die Röte ins Gesicht schießen. Nun ist aber alles anders. Fast ein Drittel der Beziehungen werden heutzutage dank Online Dating-Portalen geschlossen, Tendenz steigend. Doch wie kann ein Programm berechnen, wer zu einem passt, wenn Liebe doch eigentlich unberechenbar ist? Früher reichte ein kurzer Blickkontakt, ein zartes Lächeln und schon kam man ins Gespräch. Heute zählen harte Fakten: Glauben Sie an eine höhere Existenz? Stören Sie Tierhaare im Haus? Würden Sie gerne alles …

Alles lesen

Salafisten-Demo in Köln – Kuschelpolitik trägt Verantwortung

Gewalt

Wieder einmal liegt ein heißes Wochenende hinter uns – diesmal in Köln. Es war aber nicht wie man vielleicht vermuten könnte die Bundesligabegegnung Köln gegen Bremen welche zu massiven Ausschreitungen führte. Mehrere tausend als gewaltbereit geltende Hooligans hatten sich in der Innenstadt der Rheinmetropole zu einer Demonstration gegen Salafisten zusammengerottet. Und wie es bei Demos dieser Art „zum guten Ton“ gehört versammelten sich auch einige hundert Gegendemonstranten die zum Frieden aufriefen. Letztlich eskalierte das Ganze und es gab Verletzte auf allen Seiten und zahlreiche Festnahmen. Ein Bildnis wie man es leider immer wieder bei Demos vor Augen geführt bekommt. Die …

Alles lesen

Hamburgs Ruhm beim Geldverschwenden

Hamburg

Über Hamburg kann man Bücher schreiben, viele Bücher sogar. Über Hamburg wurde auch schon viel geschrieben, leider auch so manches in Sachen Geldverschwendung. Ob es allerdings wirklich so erstrebenswert ist sich einen Platz im Schwarzbuch zu ergattern darf bezweifelt werden. In der diesjährigen, 42. Ausgabe des Schwarzbuches hat es Hamburg wieder einmal geschafft gleich mit vier Negativbeispielen bei der Steuergeldverschwendung in Erscheinung zu treten – Glückwunsch an die Stadtväter! Es ist nicht nachvollziehbar wie Planungen für ein Vorhaben finanziell derartig aus der Bahn geraten können, dass sich Baukosten verdoppeln, verdreifachen oder gar noch mehr. Trauriges Beispiel die Elbphilharmonie, deren Baukosten …

Alles lesen

Adobe´s Geschäftspolitik mit der Cloudsoftware

Geld

Adobe Photoshop ist ohne Zweifel die unangetastete Nummer eins wenn es um Bildbearbeitung geht. Natürlich hat so eine komfortable Software auch ihren Preis, das ist bei Adobe so und auch bei anderen Softwareproduzenten so. Mehrere hundert Euro wollen aber erst mal verdient werden. Adobeprodukte waren somit von jeher aus finanzieller Hinsicht nicht unbedingt für jeden Geldbeutel geeignet. Das scheint aus meiner Sicht auch Adobe irgendwie erkannt zu haben und bietet die Spitzensoftware seit geraumer Zeit im Aboverfahren an – die Creative Cloud. Ab 12,29 Euro pro Monat bzw. 146,71 Euro jährlich kann der Photoshop zusammen mit Lightroom als Einzelanwender abonniert werden. Die Abos laufen jeweils für …

Alles lesen

Spiele für Linux – es gibt sie doch

Linux Spiele

Traut man den Verfechtern von Windows, gibt es für Linux keine Spiele. Richtig ist zwar, dass es für Linux nicht die gleiche Bandbreite an Spielen gibt als das für Windows-Plattformen der Fall ist. Doch die Zeiten in denen man als zockender Linuxer mit 3 oder 4 Spielen klarkommen muss sind längst vorbei. Die Firma Good Old Games wird dem einen oder anderen vielleicht noch etwas sagen. Hier hat sich im Laufe der Zeit vieles getan sodass heute über 100 Spiele für Linux bereitstehen. Darunter sind Spiele im Single- und Multiplayer-Modus, Spiele aus den Genres Sport, Shooter, Action, Indie, Race und Simulation. …

Alles lesen

Ist Deutschland noch ein Bloggerland?

Ob es tatsächlich nur eine selektive Wahrnehmung ist, dass in Deutschland wieder einmal das große Blogsterben umhergeht? Wann ist eigentlich ein Blog „gestorben“? Kommt wahrscheinlich sehr viel auf den Blickwinkel des Betrachters an, doch die Frage wie es um das Bloggen in Deutschland steht wie es Horst kürzlich tat darf durchaus gestellt werden und ist berechtigt. Er nimmt dafür das Projekt von Webmaster Friday her und zog dabei eine 12-monatige Teilnehmerbilanz zwischen 2013 bis 2014. Die Zahlen sprechen etwa seit April diesen Jahres eine etwas „andere Sprache“ – mit anderen Worten, sie brachen Stück um Stück ein. Vom oft zitierten Sommerloch hat …

Alles lesen

Geschenkidee: Personalisiertes Handycover

Handy Art Cover

Weihachten steht ja schon wieder vor der Tür und somit auch wieder die krampfhafte Suche nach Geschenkideen. Am besten kommen Geschenke an – so zumindest meine Erfahrung – die einen personalisierten, individuellen Charakter haben. Und nachdem ich so gut wie keinen kenne der nicht im Besitz eines Smartphones ist bin ich hierauf gestoßen: Ein mit eigenem Foto individuell gestaltetes Handy-Cover. Sei es ein schönes Urlaubsfoto welches das Handy ziert, das Sternzeichen des Beschenkten, der Lieblingsverein  oder aber auch ein Foto das mit dessen Hobby zu tun hat. Hier gibt es in der Tat viele Möglichkeiten. Ganz speziell für mich wäre …

Alles lesen

Freistoßspray -den Fussball kaputt re­g­le­men­tie­ren

DFB Freistoß Spray

Seit vergangenem Freitag ist es nun auch in Deutschland angekommen – das vieldiskutierte Freistoßspray. Bei der Zweitligabegegnung VfL Bochum gegen Darmstadt 98 wurde in der 7. Spielminute das Spray von Schiedsrichter Robert Hartmann erstmals im deutschen Profifußball zum Einsatz gebracht. Wieder eine dieser Reglementierungen die aus meiner ganz persönlichen Sicht nichts beim Fußball zu suchen haben. Denn mit der „technischen Weiterentwicklung“ hat diese Einführung nicht wirklich etwas zu tun. Der offizielle Name des Sprays ist übrigens 915 Fair Play Limit. 915 kommt dabei von den 9,15 m Abstand der Freistoßmauer. Ob das Spray aber wirklich die bekannten Diskussionen um den Abstand der …

Alles lesen