Und schon wieder eine tolle Idee der Europäischen Union. Die Datenschutzbeauftragten der EU-Mitgliedsstaaten haben sich geeinigt. Jeder Nutzer von Twitter ist zur Angabe seines Impressums verpflichtet! Das bedeutet dass das Twitterprofil mit Name, Adresse und Telefonnummer erweitert werden muss!

Gültig ist die neue EU-Richtlinie ab Mai 2010.

Es handelt sich dabei um die Richtlinie 2009/27 Amtsblatt W-140 Absatz 7 Artikel 4.3, die dem Medienmissbrauch vorbeugen soll. Mit ausschlaggebend für diese Einigung war u.a auch die Morddrohung gegen die Frau von Obama und absichtliche Falschmeldungen via Twitter während der Auszählung zur Bundestagswahl 2009.

Twitter-Chef Evan Williams erklärte, dass auch diese Maßnahme den Siegeszug von Twitter nicht aufhalten werde…..an der technischen Umsetzung werde schon gearbeitet„.

Persönlich bin ich davon nicht betroffen, da ich über keinen Twitter-Account verfüge. Dennoch halte ich es für einen weiteren denkwürdigen Einschnitt in Sachen Internetkommunikation. Es würden schon die Verunsicherungen reichen, ob jeder Blog ein Impressum haben muss oder nicht. Jetzt liefert die EU wieder neuen Zündstoff für Diskussionen im Medienrecht.

Bist Du bei Twitter? Wie wirst Du auf diese neue Vorschrift reagieren? Zunächst ignorieren und sich der Gefahr einer Abmahnung aussetzen oder den Account stilllegen?

[Update] Wie kann man die Impressumpflicht bei Twitter umgehen? Erster und sehr guter Lösungsvorschlag bei Plerzelwupp.