Persönliches

/Persönliches

Stell Dir vor…

... der Papst spricht, und keiner hört hin. Aktuell äußerte sich das katholische Kirchenoberhaupt zum Thema Euthanasie (Sterbehilfe). Von einer Kultur des Todes ist da die Rede und Entmenschlichung. (Quelle) Apotheker ruft der Papst zur Dienstverweigerung auf, ginge es um Sterbehilfe oder Abtreibung. Eine etwas welt- und sachfremde Sichtweise des Kirchenmannes. Kein Mensch wird in die Apotheke gehen und gezielt nach Medikamenten für die Sterbehilfe fragen. Lege ich dem Apotheker ein Rezept vor, dann hat er diesem Folge zu leisten. Die Verantwortung für die verordnete Medizin trägt letztlich der Arzt. Eine etwas kitzelige Thematik wie ich finde. Es gibt Berichte [...]

Von |2019-06-01T13:10:23+02:0005.04.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: , |2 Kommentare

Datenschutz Hick-Hack um einen KK-Antrag

Eine de.-Domain innerhalb Deutschlands mittels KK umzuziehen ist eigentlich eine der einfachsten Übungen. So sollte man es auf jeden Fall meinen. In dieser Angelegenheit jedoch doktere ich nun inzwischen seit 2 Tagen herum, es ist zum Haare raufen. Hier der zeitliche Ablauf des Domaindramas: Am 21.03.2008 habe ich die Domain, die immer noch auf meinem Server (Domainfactory) hängt mittels KK-Antrag gekündigt und zum Transfer freigegeben. Eine Bestätigung der Freigabe habe ich erhalten und auch in der Administrationsoberfläche meines Hosters ist die Domain als gekündigt und zum Transfer freigegeben markiert. Von meiner Seite aus also alles in Ordnung. Am 01.04.2008 versuchte [...]

Von |2019-06-01T13:09:48+02:0003.04.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: , , |5 Kommentare

Mit oder ohne Familie (Blogparade)

Noch bis einschließlich 15.04.2008 möchte der Famlog einiges zum Thema Familie wissen und hat deswegen eine Blogparade gestartet. Was man über Familie berichtet scheint größtenteils offen zu sein, aber Antje und Michael haben auch einen kleinen Fragenblock als Starthilfe zusammengestellt.  Habt ihr schon selbst eine Familie oder wollt ihr noch eine? Vielleicht wollt ihr ja auch gar keine? Wie groß ist eure Familie? Wer gehört alles zu eurer Familie? Wie versteht ihr euch mit eurer Familie? Ist der Kontakt eng oder eher locker? Wie viel bedeutet euch eure Familie? Braucht ihr „Familie“ oder könntet ihr auch gut ohne? Ich fange [...]

Von |2008-03-26T20:09:31+02:0026.03.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: , |4 Kommentare

Leute, wie die Zeit verrinnt

Als ich am 25.03.2007 meinen Blog ins Netz stellte, verschwendete ich noch keinen Gedanken an einen Beitrag wie diesen. Für die Länge des Beitrags möchte ich mich an dieser Stelle schon mal entschuldigen.  Laudatio an Tippgeber Gerade als Anfänger unterliefen mir einige Fehler, welche ich als solche gar nicht erkannte. Wären da nicht die zahlreichen und teils sehr erfahrenen Mitblogger-(innen) die mit ihren Ratschlägen zum Aufbau und Pflege eines Weblogs aufwarten, hätte ich in diesen 365 Tagen wahrscheinlich mehr kaputt gemacht als letztlich gewonnen. Diesem Bloggerkreis der mehr oder weniger passiv durch seine Beiträge oder aktiv durch persönliche E-Mails einem [...]

Von |2019-06-01T12:59:07+02:0025.03.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: |6 Kommentare

Selbstmord, Sterbehilfe, Mord – ein schmaler Grad

Die Schweizer Organisation für Sterbehilfe Dignitas geriet jetzt mit ihrer „neuen Methode“ für Sterbehilfe in die Schlagzeilen. Mittels einer Plastiktüte über den Kopf und dann eingeleitetem Helium sollen sterbewillige Menschen vom Leben zum Tode befördern. Die Vorstellung langsam ersticken zu müssen klingt nicht nur grausam, sie ist es definitiv.  Braucht es für abartige derartige Todesideen wirklich eine Organisation wie Dignitas? Über Sterbehilfe kann und wird man auch immer geteilter Meinung sein. Man muss die Situation aber auch aus zweierlei Sicht betrachten. Der Sterbewillige hat seinen Entschluss gefasst, aus dem Leben scheiden zu wollen. Gründe dafür gibt es sicherlich, auch wenn [...]

Von |2019-06-01T13:09:45+02:0019.03.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: , |0 Kommentare

Die Ketchup-Gourmets

Die jüngere Fastfood-Generation scheint wirklich nahezu alles zwischen Wurstbrötchen bis hin zum Sonntagsbraten mit Ketchup und/oder Remoulade verfeinern zu müssen, Hauptsache die Pampe klebt auf dem Teller. :roll: Zu der einen oder anderen Speise gehört es ja dazu. Doch manchmal stellt sich mir ernsthaft die Frage, ob die wirklich wissen was eigentlich Geschmack ist, oder ob es bereits schlichtweg die Gewohnheit ausmacht, die Tube quetschen zu müssen?!

Von |2008-03-19T15:34:40+02:0019.03.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: |0 Kommentare

Nein, es ist nicht gemein

… wenn man zur Vorbeugung gegen permanent belästigende Telefonanrufe von Drückerkolonnen statt der Telefonnummer „versehentlich“ die Faxnummer angegeben hat. Somit bleibt es mir nämlich erspart, immer die Sprüche gleicher Machart anhören zu müssen:  Herzlichen Glückwunsch, sie haben gewonnen………. und jetzt benötige ich noch Ihre Kontonummer….  Mir will es absolut nicht einleuchten, wozu der Call-Center meine Bankverbindung braucht, wenn ich das Handy, den Flachbildfernseher oder das Zeitungsabo doch gewonnen habe! Böse, wer jetzt denkt es könnte doch ein versteckter Vertrag dahinterstecken. So etwas würden doch Drückerkolonnen Call-Center niemals tun, nein…. Jedenfalls, mein Faxanschluß besitzt da die bessere Geduld für derartig dämliche [...]

Von |2019-06-01T12:46:35+02:0010.03.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: , , , |0 Kommentare

Geldgeschenk nett verpackt

Wenn man Geld verschenken möchte ist das zunächst eine etwas "unpersönliche" Art und Weise. Zumindest dann, wenn man einfach nur einen Schein in den Umschlag steckt, ein paar Zeilen dazu formuliert und das war´s. Ideen Geldgeschenke schön zu verpacken gibt es viele. Der Geldbaum wird wohl eine der häufiger verwendeten "Umverpackungen" sein. Eine ausgefallene Art Geld zu verpacken fand ich persönlich die Variante "Kaktus". Bestehend aus einer simplen Salatgurke, ein paar Zahnstochern und dem entsprechenden Betrag als Münzgeld. Die währungsgespickte Salatgurke mit etwas Vogelsand in einen Blumentopf "pflanzen", Folie drum herum und fertig ist das ins Auge stechende, nicht alltägliche [...]

Von |2008-03-09T15:29:54+02:0009.03.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: |2 Kommentare

Der Mönch und die schwulen Videos

[ironie]Auch Mönche sind nur Menschen, sicherlich. Doch war da nicht etwas mit den Geboten, dem Stehlen usw? Von alle dem scheint bei Bruder "Klaudifix" aus Maria Laach (Rheinland-Pfalz) jedoch nicht viel hängengeblieben zu sein. Lässt sich der Klosterbruder doch glatt in einem Würzburger Sexshop beim Klauen von Schwulenpornos erwischen. Saudumm gelaufen würde ich da sagen. Solche Vorkommnisse schüren dann wieder die Diskussionen, was hinter Klostermauern alles so passiert wieder mächtig an. Fristlos entlassen wird ihn sein "Arbeitgeber" deswegen nicht, aber eine Abstellung in den Küchendienst zum Kartoffelschälen wird schon dabei herausspringen. Da kann er dann über seine Sünden nachdenken und [...]

Von |2019-06-01T13:05:13+02:0006.03.2008|Kategorien: Persönliches|Tags: , |0 Kommentare