Smartphones haben sich mittlerweile zur beliebtesten Plattform für Gaming entwickelt. Damit haben sie sogar den PC und die Konsolen überholt, denn immer mehr Deutsche nutzen das kleine Gerät in ihrer Hosentasche dazu, um regelmäßig zu spielen und sogar online gegen andere Spieler anzutreten. Spiele auf dem Smartphone sind heute nicht mehr so simpel, wie sie es vor einigen Jahren waren. Stattdessen findet man viele komplexe Titel, die es schon fast mit den Videospielen für PC und Konsole aufnehmen können. Dazu erscheinen immer mehr Browsergames, die sogar im mobilen Browser erhältlich sind. Wo spielt es sich mit dem Smartphone als am besten?

Werbung
handy spiel
Bildquelle: Pexels

Qualitative Spiele-Apps im Kommen

Hochwertige Spiele für mobile Geräte sind in den App Stores keine Seltenheit mehr. Hier findet man unter anderem mobile Versionen von beliebten Videospielen, darunter Call of Duty Mobile oder das neue League of Legends: Wild Rift. Die Spiele sind zwar zum Teil vereinfacht, trotzdem bieten sie eine ähnliche Spielerfahrung wie auf dem PC oder den Konsolen und sind zum Teil sogar noch beliebter. Da das Smartphone immer mit dabei ist, kann jederzeit gespielt werden, gleichzeitig werden Handheld-Konsolen obsolet. Wer Spiele-Apps nutzt, kann sogar offline antreten und sich damit lange Wartezeiten, Pendlerfahrten und Co. versüßen. Einige Apps benötigen einen Internetzugang, damit Online Turniere genutzt werden können, das wird dank dem kommenden 5G-Standard allerdings schon bald in ganz Deutschland kein Problem mehr sein. Mit der starken Internetverbindung kann man immer und überall gegen Online Spieler antreten, ohne sich um Latenzen oder Verbindungsprobleme zu sorgen. Die Apps nehmen natürlich einen gewissen Speicherplatz am Smartphone ein, manche von ihnen können außerdem nicht auf der externen SD-Karte gespeichert werden. Besonders aufwendige Spiele verbrauchen natürlich mehr Platz, weshalb der Speicher knapp werden kann. Hier bieten Browsergames eine interessante Alternative.

Smartphone Spieler
Bildquelle: Pexels

Der mobile Browser für Gaming

Moderne Browser für das Smartphone sind sehr ausgeklügelt und werden bei Websites und Plattformen im Netz bereits zu großen Teilen berücksichtigt. Das bedeutet, dass Webentwickler ihre Seiten nicht nur für die Nutzung am PC optimieren, sondern auf Responsive Webdesign setzen. Das bedeutet, dass sich die Inhalte automatisch auf das Endgerät anpassen und man im mobilen Browser direkt zur mobilen Version der Websites gelangt. Diese beinhalten oftmals weniger Schrift und sind übersichtlicher gestaltet, dazu passen sie sich an das Hochformat des Smartphone-Bildschirms an. Dank dieser Optimierungen ist es mittlerweile relativ einfach Browsergames auch am Smartphone zu spielen. Die meisten modernen Spiele werden dazu mit HTML5 entwickelt, was auch auf Android und iOS problemlos läuft. Der Vorteil an Browsergames mit einem Account liegt unter anderem darin, dass man sowohl am PC als auch am Smartphone spielen kann. Je nachdem welches Gerät gerade zur Verfügung steht, kann man das Spiel nach der Anmeldung einfach weiterführen. Beliebte Genres im Browser sind MMORPGs, Simulatoren und Aufbaustrategiespiele. Aber auch die iGaming-Szene wächst immer weiter. Online Casinos verfügen über eine große Auswahl an unterschiedlichen Spielen, die alle mit einem Account gespielt werden können. Mit seiner riesigen Auswahl an Online Slots und anderen Casinospielen ist PokerStarsCasino eine der führenden Plattformen im Web geworden. Ob User die Inhalte auf dem PC oder dem Smartphone öffnen wollen, ist dabei unwichtig, denn die Website ist ebenfalls für alle Endgeräte optimiert.

Browsergames können natürlich nur mit einer aufrechten Internetverbindung gespielt werden und verbrauchen dabei oftmals viele Daten. Idealerweise werden sie im W-LAN gespielt, aktuelle Datenverträge sind jedoch oft unlimitiert, außerdem gibt es viele öffentliche Zugänge zum Internet. Der große Vorteil: Wer online spielt, verbraucht keinen Speicherplatz am Smartphone.

Ob man Apps oder Browserspiele am Smartphone bevorzugt, hängt ganz von den eigenen Bedürfnissen ab, denn beide haben ihre Vor- und Nachteile. Apps können oftmals auch offline genutzt werden, dazu ist die Auswahl in den App Stores mittlerweile riesig. Aber auch im Browser findet man viele Spiele zu bestimmten Genres und kann diese mittlerweile auch im mobilen Browser öffnen. Zwar braucht man dazu eine stabile Internetverbindung, dafür spart man jedoch jede Menge Speicherplatz am Smartphone. Dazu können Browsergames mit Login abwechselnd auf dem PC und dem Smartphone gespielt werden, je nachdem ob man gerade einen großen Bildschirm verwenden möchte oder unterwegs nur das Smartphone zur Verfügung hat. Wie die Spiele andere Ressourcen wie etwa die Akkulaufzeit beeinflussen, muss individuell betrachtet werden.

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top