Schicksal

Startseite/Schlagwort: Schicksal

Unerwartet von der Vergangenheit wieder eingeholt

Das zurückliegend erlebte Schicksal verarbeitet? Nein, diese Frage erübrigt sich. Von einer Verarbeitung jedweder Art kann absolut nicht die Rede sein. Ich versuche damit umzugehen, wobei die Betonung hier mehr auf versuchen liegt. Es sind dann genau diese Momente, in denen man gedanklich "in der Gegenwart" ist und eigentlich nur das Wochenblatt aus dem Briefkasten zieht. Und dann die unübersehbare Schlagzeile: "Bis zuletzt gegen das Schicksal gekämpft". Schlagzeile aus dem Wochenblatt Und plötzlich befindet man sich wieder in Mitten dieses großen und dunklen Lochs der Trauer von dem man bis eben noch gewagt hat nur ein klein wenig [...]

Von |2018-07-19T09:28:31+01:0020.07.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: , , |0 Kommentare

Trauer und Erinnerung ist was bleibt

Die Frage nach dem "warum musste sie so früh sterben" bleibt unbeantwortet stehen, keiner kann sie nachhaltig beantworten. Alles was fortan noch bleibt ist die Erinnerung an Erlebtes aus den hinter uns liegenden Tagen. All die Freude, das gemeinsame Lachen über auch noch so großen Unsinn. Deine Überraschtheit über den Strauß blauer Rosen als wir uns einst kennenlernten und so manche "unserer" Lieder von denen ich in diesen Tagen viele höre. Unsere unternommenen Reisen und all jene die wir noch geplant hatten oder von denen man zumindest träumte sie einmal zu unternehmen - alles ist nur noch Erinnerung. Wenn man [...]

Von |2017-12-27T17:19:35+01:0027.12.2017|Kategorien: Persönliches|Tags: , , , , |6 Kommentare

Zu Hause sterben – emotionalste Form des Abschieds

Der Tod findet in unserer Gesellschaft keinen Platz um thematisiert zu werden. Geht es um das Sterben so schieben wir dies stets weit vor uns her bis hinein ins hohe Alter, verlieren meist wenn überhaupt nur wenige Worte darüber. Der Tod wird im wahrsten Sinne des Wortes totgeschwiegen. Und dennoch ist der Tod täglich mitten unter uns. Bewusst wird uns das erst richtig wenn Unfall oder Krankheit über uns kommen. Viel Zeit um dann darüber zu reden, sich damit auseinander zu setzen bzw. es überhaupt zu begreifen bleibt nicht immer, manchmal auch gar keine. Dem Tod täglich ins Auge blicken [...]

Von |2017-12-24T08:50:27+01:0024.12.2017|Kategorien: Persönliches|Tags: , , |5 Kommentare

Zehn Minuten

"Wie lange machst Du das denn schon?" - "Mindestens mein halbes Leben lang!" Konversationen wie dieser begegnet man nicht nur öfter, man verwendet sie auch selbst immer wieder. Darüber nachdenken tun die wenigsten, denn von welchen Zeitraum meinen wir eigentlich wenn wir "von der Hälfte" sprechen? Wir haben unseren täglichen "Fahrplan" den wir teils selber schreiben und der uns zu einem anderen Teil von anderen vorgeschrieben wird. Diesen Plan arbeiten wir mit einer Selbstverständlichkeit Tag für Tag ab. Wir sprechen oft von vielen Dingen die wir alle noch erledigen müssen. An eines verschwenden wir meist keine Gedanken - sehr schnell [...]

Von |2012-06-11T20:27:46+01:0011.06.2012|Kategorien: Persönliches|Tags: , |6 Kommentare

Blockade

Im Augenblick läuft es wirklich mehr quer als alles andere. Zu viele Dinge die uns derzeit auf Trapp und Anspannung halten. Das ist auch der Grund, warum es hier derzeit ein wenig ruhiger abläuft. Zum einen liegt meine Mutter in der Klinik, wo es auch jeden Tag anders um das Wohlbefinden steht und wir natürlich täglich zu Besuch sind. So richtig rund läuft in der Klinik auch nicht alles und es gibt jede Menge zu tun. Und zum anderen ist meine Frau mit so einen dummen grippalen Infekt behaftet, der sich hartnäckigst im Rachenraum festgesetzt hat.Das eingesetzte  Antibiotikum hinterließ dann [...]

Von |2010-10-05T13:09:59+01:0005.10.2010|Kategorien: Dies & Das|Tags: , |14 Kommentare