Trigami – aufs falsche Pferd gesetzt

Artikel testen, beschreiben, einen Beitrag verfassen und dafür entlohnt werden. So war Trigami bisher und so hatte es auch Sinn gemacht. Nun setzt das eigenössische Unternehmen vermehrt auf Partnerprogramme. Zunächst ist da ja nichts verwerfliches, wäre da nicht die Tatsache der Abrechnungsart. Ich schreibe für Unternehmen X einen Beitrag und setze diesen ins Netz. Dafür bekomme ich zunächst gar nichts. Erst wenn ein Leser auf den enthaltenen Link klickt und z.B. ein Bankkonto eröffnet oder den Stromanbieter wechselt erhalte ich eine Prämie dafür. Diese fällt obendrein teils auch noch recht gering aus, vergleicht man sie mit anderen Affilinet-Anbietern. Unfair, aber [...]