Weihnachten – das steht auch für sehr alte Traditionen. In wie weit Traditionen heute noch einen Rolle in unserer Gesellschaft spielen steht jedoch auf einem ganz anderen Blatt.

Anzeige

Ganz bestimmt gibt es einen gewissen Prozentsatz, bei dem diese alten Traditionen nach wie vor hoch gehalten und gepflegt werden. Und das ist auch gut so. Aber machen wir uns nichts vor – Weihnachten ist heute lange nicht mehr das was es vor vielen, vielen Jahren einmal gewesen ist – die Gesellschaft hat sich verändert.

Ob diese Veränderung in Richtung zum Positiven geht oder nicht kommt auf die Sichtweise des jeweiligen Betrachters an.

Weihnachten im Internet

Haben Bloggen und Weihnachten etwas miteinander zu tun? Dies fragt sich der Webmasterfriday zum Abschluss dieses Themenjahres. Ich beantworte diese Frage mit einem eindeutigen „Ja“.

InternetDas Bloggen gehört zu Weihnachten und auch zur gesamten Adventszeit einfach dazu, es ist im Laufe der Jahre ein fester Bestandteil davon geworden, auch wenn dieser nicht auf jede Generation zutreffen mag. Ich denke dabei an die viele (vor-)weihnachtlichen Aktionen wie Adventskalender, Wichteln und Postkartenaktionen um hier nur einige zu nennen, die allesamt von Bloggern ausgehen bzw. von ihnen mitgestaltet und weitergetragen werden.

Ich bin jedes Jahr immer wieder überrascht was sich manche Blogger alles einfallen lassen – auch an Kreativität – um ihre Leser in der Adventszeit und zu Weihnachten zu unterhalten. Als Teilnehmer bei solchen Weihnachtsaktionen kann man letztlich immer wieder „neue Blogs“ finden die man bisher nicht kannte. Ein Effekt den ich durchaus als positiv erachte weil sich dadurch nicht selten „dauerhafte Kontakte“ ergeben.

Selbstverständlich ist zu diesen Weihnachtsaktionen nicht jeder zu bewegen. Doch das spielt keine entscheidende Rolle, zur Christmette geht schließlich auch nicht jeder der letztlich Weihnachten feiert. Es ist auch hier so wie mit vielem anderen – alles kann, nichts muss.

Ist dann endlich der 24.12. gekommen wird es auch dieses Jahr wieder „Zuwachs“ im Netz geben. Mir liegen zwar keine Zahlen vor wie viele Internet-Erstnutzer es jährlich zu Weihnachten sind, trotzdem bin ich überzeugt dass es etliche Dutzend sein dürften die unter dem Weihnachtsbaum erstmals auf „Verbinden“ klicken werden.

Neue Internetnutzer sind somit auch Kandidaten für neue Blogs, zumindest aber sind es mögliche neue Leser für uns alle.

Und so betrachtet soll Weihnachten und das Bloggen nichts miteinander zu tun haben? Kann gar nicht sein….