Mit HTML5 wurde am 28. Oktober 2014 die Kernsprache des Webs aktualisiert. Die fünfte Fassung der Hypertext Markup Language ersetzte die vorherigen Versionen und brachte seit der Veröffentlichung viele Vorteile mit sich. Wir blicken auf die Frage, wie die Nutzung von HTML5 die Desktop-Erfahrung verbessern kann und welche Branchen die Technologie bereits zu ihrem Vorteil nutzen.

Die Vorteile von HTML5

html5

Nach der Premiere von HTML5 entwickelte sich das Web immer weiter und profitiert von den vielseitigen Vorteilen, welche die neue Kernsprache neben der erhöhten Sicherheit mit sich bringt. Noch immer stellen sich viele Website-Besitzer die Frage, warum sie ihre Seite mit HTML5 anstelle des bekannten einfacheren HTML4-Codes erstellen sollten. Alle wichtigen Browser wie Chrome, Firefox, Safari, Opera und IE führten nach und nach HTML5-Unterstützung ein. Der Grund für diesen Schritt in Richtung der neuen Version liegt darin, dass damit Defizite der zuvor gültigen Sprache abgedeckt werden können.

Einer der Hauptvorteile, sei es für große Unternehmen oder nur den eigenen privaten Blog, ist die Kompatibilität über verschiedene Browser hinweg. Dies wird dadurch erreicht, indem HTML5 einfach zu implementieren ist und mit CSS3 funktioniert. Da alle Browser – sogar der ehemalige Internet Explorer – HTML5-Tages unterstützen, werden sämtliche Seiten korrekt geladen. Eines der wichtigsten Details ist die Doctype-Deklaration, die mit <! DOCTYPE html> angegeben wird. Statt vormals vielen Zeilen an Code gilt jetzt also der Fokus auf das Wesentliche.

Nutzererfahrung von entscheidender Bedeutung

Für Unternehmen ist die positive Nutzererfahrung, die vor allem mit dem präsentierten Interface zusammenhängt, von besonders großer Bedeutung. Wenn es sich also um eine schlecht kodierte und nicht kompatible Website handelt, wird die Erfahrung des Nutzers dementsprechend schlechter ausfallen, als wenn es sich um eine mit allen Browsern kompatible Version handelt. Schließlich sollen die Besucher zum Beispiel in Online-Shops die Seiteninhalte genießen sowie mit ihnen interagieren können und sie nicht einfach nur anschauen. Web-Entwickler haben es mittlerweile einfacher, entsprechende Seiten zu erstellen. Das liegt auch daran, dass weitere unnötige Anwendungen eliminiert werden, Stichwort Flash oder Silverlight.

Insbesondere Spieleentwickler setzen immer mehr auf HTML5 als Umgebung. Das gilt vor allem für die webbasierten Spiele, die auf möglichst allen Systemen und in sämtlichen Browsern gleich aussehen und perfekt funktionieren sollen. Somit erhalten die Verantwortlichen eine gewisse Flexibilität, da auch für die Multimedia-Wiedergabe von Audio- und Videodateien – sei es via Desktop oder App – keine weiteren Plugins benötigt werden. Insbesondere die immer wieder Probleme bereitenden div-Tags wurden aus dem Code entfernt, der nun deutlich klarer daherkommt. In Zeiten des Internethandels im großen Stil ist es ebenfalls entscheidend, dass HTML5 freundlich für SEO-Experten ausfällt. Damit eine Seite heutzutage bei Google oder anderen Suchmaschinen ganz oben landet, müssen laut nextlevelseo sämtliche SEO-Module vorhanden und die Website entsprechend optimiert darstellbar sein. Hierfür bietet HTML5 alle wichtigen Attribute, damit Web-Crawlers die Seite finden und sie korrekt katalogisieren kann.

Wo wird die neue Technologie im täglichen Leben angewandt?

programmierung

Diverse weitere Faktoren umfassen die positiven Neuerungen, die HTML5 für Entwickler, Website-Besitzer und Nutzer als Standardsprache seit 2014 mit sich brachte. Einer dieser Faktoren ist das Offline-Browsing, das lediglich bedeutet, dass sich Besucher eine Website bei fehlender Internetverbindung durch HTML5-Caching nun auch offline anschauen können. Auch Lokalisierungsdienste haben sich deutlich weiterentwickelt.

Doch wo finden all diese HTML5-Vorteile nun in der Realität Anwendung? Incore führte ein spannendes Experiment durch, in welchem die Angebote der Fortune-500-Unternehmen durchsucht wurden. Bei den Fortune 500 handelt es sich um die 500 wirtschaftsstärksten Unternehmen der Welt, die jährlich auf einer Liste erscheinen. So führt die aktuelle Liste zum Beispiel der US-amerikanische Handelskonzern Walmart an, während der Siebtplatzierte Automobilhersteller Volkswagen den ersten deutschen Konzern der Liste darstellt. Auch Daimler (16.) landete im Ranking von 2018 noch vor Konkurrenten wie Amazon und AT & T. Incore blickte auf die Implementierung von HTML5 in den jeweiligen Unternehmen und ob dies zu größeren Einnahmen führte.

Das Ergebnis überrascht: Lediglich 30,6 % der umsatzstärksten 500 Konzerne nutzten die neue Technologie für ihre Zwecke. Allerdings waren die Einnahmen am Ende tatsächlich bei den Konzernen höher, die auf HTML5 setzten und betrugen für 153 Unternehmen durchschnittlich 27,1 Milliarden $. Das zum Zeitpunkt der Recherche noch immer populärste XHTML 1.0 Transitional führte zu durchschnittlich 21,7 Milliarden $ Gewinn für die 161 Unternehmen. Die Industrien, die bereits frühzeitig an der Einbindung von HTML5 interessiert waren, kamen vor allem aus den Industrien Materialzulieferer, Computer-Software, Getränkeunternehmen, Unterhaltungsoutlets, Fluglinien, Kommunikationsausrüstungsfirmen, Packmaterialanbieter sowie Versicherungen. Insbesondere die Transport- und Logistikbranche setzten vorerst weiterhin auf ältere Technologien.

Dennoch bleiben es die Software-Entwickler, die angesichts ihrer Branche eine besondere Rolle bei der breiten Umsetzung einnehmen. Ein beliebtes Spiel, das ohne Flash funktioniert und zu einem Internet-Phänomen wurde, war agar.io. Dieses nutzt das canvas-Element, um sämtliche Objekte zu kreieren. Gleiches gilt für das Betway Casino, in dem es mittlerweile möglich ist, Roulette live mit einem echten Dealer zu spielen. Die oben angesprochenen praktischen Codes zur Einbindung von Audio und Video sowie die Apple-Kompatibilität ermöglichen eine einfache Programmierung sowie im Endeffekt ein besonders authentisches Spiel, in dem sowohl Dealer als auch Mitspieler einander per HD-Video zugeschaltet sind. Neben dem Desktop-Spiel ermöglicht das auch unterwegs vollständige Kompatibilität. Mit HexGL ist auch ein wirklich cooles Racing-Spiel unter den Top-HTML5-Games dabei. Es erinnert im Stil ein wenig an TrackMania und lässt den Spieler das fliegende Gefährt über einen kurvenreichen Kurs lenken. Die Leistung des Spiels ist exzellent, die Umsetzung gut und es läuft flüssig. Es hat den Vorteil, dass es kein Flash mehr benötigt, sondern ganz einfach im Browser startet und damit für jeden Nutzer spielbar ist.

HTML5 ist die Zukunft, das ist nicht erst seit 2014 klar. Mit den vielseitigen Verbesserungen gegenüber vorherigen Versionen der bevorzugten Web-Sprache ist vor allem in Punkto Einfachheit viel bewegt worden. Dies wird sich auch in den kommenden Jahren nicht ändern. Solange noch nicht alle Unternehmen den Schritt gewagt haben, besteht auch kein Bedarf an weiteren Neuerungen.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.