Größenwahn

Startseite/Schlagwort: Größenwahn

Nenne nie etwas MSN

Microsoft verklagt eine Mutter, die bei einer Anti-Chat-Software unrechtmässig das Kürzel MSN verwendet hat. Der Softwareriese Microsoft nahm es wohl persönlich, weil die Software MSNLock genannt wurde und das Chatverhalten von Kindern einschränken soll. Die Holländerin Carola Eppink, so der Name der Mutter und Schöpferin der Software, nannte MSNLock nun schlichtweg in Benzoy um, damit sich die Redmonder weiterhin als Alleinherrscher der Buchstaben   M S N fühlen können. Würde es sich um ein Add-On für den MSN handeln anstatt diesen "auszubremsen", hätte man sicherlich nichts dagegen gehabt. Oder muss sich jetzt Winamp auch Sorgen machen Ärger zu bekommen wegen [...]

Von |2019-06-01T13:16:09+02:0025.04.2008|Kategorien: Internet|Tags: |0 Kommentare

Aus für Edmund-Stoiber-Denkmal im Weißwurstland

[ironie]In Bayern laufen die Uhren anders, das ist hinlänglich bekannt. Für das Bauvorhaben Transrapid wäre es vielleicht besser gewesen, die Uhren hätten eine allgemein verständliche Uhrzeit angezeigt. Dabei war sich der nordösterreichische Landesabschnitt seiner Sache so sicher gewesen, den Franz-Josef-Strauß-Airport künftig wie im Fluge zu erreichen.  Von großem Vorteil wäre es auch bestimmt gewesen, wenn man sich hinsichtlich der Baukosten für das Magnetbahn-Projekt auch für rückwärtslaufende Zahlen entschieden hätte, anstatt diese sich von 1,8 Milliarden Euro auf 3,4 Milliarden Euro nahezu verdoppeln zu lassen. Da hatte die Polit-Schickeria die Sektkorken doch etwas zu früh knallen lassen.  Ganz traurig ist man [...]

Von |2018-05-03T08:46:39+02:0028.03.2008|Kategorien: Dies & Das|Tags: , , , |3 Kommentare

Mit den „Großen“ singen wollen

Wenn man von Augsburg spricht, dann spricht man über eine eher beschauliche Stadt in bayrisch Schwaben. Doch jetzt möchte die Kleinmetropole richtig "mit den Großen singen", zumindest in sportstättenbaulicher Hinsicht! In der Stadt gibt es neben vielen kleinen Sportvereinen zwei größere und nennenswertere Klubs. Der FC Augsburg im Fußball und die Augsburger Panther im Eishockey. Beide Vereine sollen jetzt in neue Bauwerke sprich Stadien gesteckt werden.  Der Berg- und Talfahrt geschundene Zweitligist FC Augsburg soll künftig in der rund 65 Mio. teuren "Augsburg Arena" kicken, die der Münchner Allianz-Arena sehr ähnlich werden soll und das alte Rosenau-Stadion ersetzt. Die Begründungen [...]

Von |2007-09-10T08:37:43+02:0017.05.2007|Kategorien: Dies & Das|Tags: , , , |2 Kommentare