Seit heute Morgen sind wir „stolzer Besitzer“ mehrerer Rauchmelder in unseren vier Wänden. Die batteriebetriebenen Lebensretter sind sicherlich eine sinnvolle Erweiterung, sonderlich dekorativ sind sie mit ihrem Aussehen wirklich nicht. Ich bin ja mal gespannt wann uns der erste Fehlalarm erschrecken wird. Immerhin haben die Rauchmelder einen Schalldruck von 85 Dezibel und liegt damit in der nahe der Lautstärke eines Presslufthammers.

Bereits Temperaturschwankungen in den Räumen können das Teil so sehr reizen, dass ein Alarm ausgelöst wird. In wie weit das beim Einbau unter einem Flachdach berücksichtigt wurde… wir werden es sehen hören.

Anzeige

Bis zum 31.12.2010 müssen diese „Krachmacher“ in allen Wohnungen Hamburgs eingebaut sein. Vorgesehen ist dies in allen Schlaf- und Kinderzimmern bzw. Fluren die als Rettungsweg gelten.

Neben Hamburg gilt die Einbaupflicht mit teils unterschiedlicher Auslegung bislang in Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, dem Saarland, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Erst 2012 soll die Verwendung von Rauchmeldern bundesweit Gesetz sein.

Anzeige

Hoffen wir, dass der schrille Ton neben der jährlichen Pflichtprüfung nie zum Zusammenzucken führt.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
10 Kommentare
  1. juliaL49 sagte:

    Ja, freu dich schon mal auf den ersten Fehlalarm und die danach noch monatelang klingelnen Ohren. Ich hatte ja das Glück einige Wochen nach Einbau den ersten Fehlalarm und dann nach zwei Tagen den nächsten im ausgetauschten Gerät zu erleben.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      Ich hatte dem Monteur schon scherzhaft gesagt, dass ich ihm das teil in den Briefkasten werf, sollte dabei nur Blödsinn herauskommen und das teil ständig am Piepen sein :lol: . So wie Du das beschreibst muss ich das nicht wirklich haben…

      Antworten
  2. Kay sagte:

    Ich habe auch schon über so ein Gerät nachgedacht. Letztens habe ich auf St. Pauli erlebt, wie so ein Ding losgegangen ist und die Nachbarn dann die Feuerwehr gerufen haben. Okay, es war ein Topf auf dem Herd und dieser entwickelte Qualm. Aber was ist bei einem Fehlalarm und die Nachbarn rufen die Feuerwehr, obwohl es nicht brennt. Muss ich dann den Feuerwehreinsatz bezahlen? Ich weiß es nicht.

    Antworten
  3. Thomas sagte:

    Muss ich dann den Feuerwehreinsatz bezahlen?

    Also für mein persönliches Rechtsempfinden würde ich sagen, ruft der Nachbar die Feuerwehr ohne sich wirklich davon überzeugt zu haben, dass es wirklich brennt muss er auch die Kosten tragen, kommt es tatsächlich zu einer Rechnungsstellung.

    Unsere 4 Geräte wurden von der Hausverwaltung in Auftrag gegeben, das war keine Eigenanschaffung. Bis Ende 2010 ist das in HH in jeder Wohnung Vorschrift, egal ob Alt- oder Neubau.

    Bis jetzt war das Dingen ruhig – kein Fehlalarm :lol: . Aber einer der Nachbarn grillt auch mal wieder, mal sehen was dann passieren wird…

    Antworten
  4. Fischkopp sagte:

    Unsere Vermieter haben die Dinger vor 2 Jahren eingebaut und berechnen uns 2,40 Euro im Monat in den Nebenkosten. Ich habe die Dinger schon kurz nach dem Einbau rausschmeissen lassen, ständig Fehlalarme. Mal die Küchentür beim Kochen aufgelassen oder mit der Kippe im Mund unter dem Teil gestanden. Die Dinger reagieren sogar auf Durchzug beim Lüften… :evil:
    Da ich im Bett nicht rauche, verringert sich meine Lebensgefahr drastisch, da passieren nämlich die meisten Brandausbrüche.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      Bis jetzt verhalten sich die Kameraden ruhig. Wenn das so bleibt dann sollen die da hängen, wenns schon sein muss. Im Bett rauchen… das sowieso nicht. Von der Seite her betrachtet sind wir auch auf der sicheren Seite.

      Sind halt Vorschriften, da kannste nichts machen :wink: .

      Antworten
  5. Fischkopp sagte:

    Ich sehe grad auf dem Foto, das deine RM nicht so einen billigen und schäbigen Eindruck machen. Dagegen sind die von meinem Vermieter wohl „China-Importe“ und dafür 2,40 im Monat!! Da fahre ich wohl besser ,wenn ich im Baumarkt 12,50 für die Besseren ausgebe… ;-)

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Fischkopp: Unsere wurden von einer Fachfirma eingebaut, die sich ausschließlich mit Brandschutz und Alarmanalgen beschäftigt. Ich denke die verwenden da keine minderwertige Ware. Würde ja der Firmenname darunter leiden. Dein billiger China-Import wird wahrscheinlich genau deswegen fehlalarmanfällig sein. Billig ist eben nicht immer die beste Variante. 2,40 € im Monate dafür zu nehmen halte ich für überzogen… für so ein Gelumpe!

      Antworten
  6. silia sagte:

    wer kann mir sagen wie laut sich 85 Dezibel anhört weil meine nachbarn hatte die feuerwehr gerufen wegen angeblichen arlam der CO Melder es sollte gepiepst haben

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.