Standard & Poors hat wieder zugeschlagen. Rechtzeitig zum Wochenende hin stufte das Unternehmen wieder neun Länder in ihrer Bonität herunter. Ratingagentur – das Wort entwickelt sich langsam zu meinem persönlichen Unwort des Jahrhunderts.

Ein bisschen kommt mir das so vor als würde hier eine Art Monopoly gespielt. Wenn S&P runterstuft dann ist das so – ohne Diskussion. S&P ist also so betrachtet nichts anderes als die Welt-Schufa. Wenn die Schufa behauptet Du bist nicht oder eingeschränkt kreditwürdig dann biste weg vom Fenster. Was da alles berücksichtigt wird weiß eist auch keiner so genau. Nicht selten sind dort Dinge eingetragen die schon längst „gegessen“ sind aber immer noch in die Bonität Einfluss nehmen.

Glückwunsch an Frankreich und Österreich zur Herabstufung! Das meine ich jetzt ganz und gar nicht zynisch, im Gegenteil. Die Herabstuftung hat ja auch sein Gutes. Der nächste EU-Staat geht bestimmt in griechischer Manier pleite und dann heißt es wieder „zahlen für andere“. Wer weniger kreditwürdig ist wird sicherlich weniger herangezogen. So gesehen spart sich Frankreich und Österreich bares Geld.

Deutschland ist weiterhin in AAA eingestuft, also volle Kreditwürdigkeit. Man kann es sich an 5 Fingern abzählen wer dann wieder verstärkt zur Kasse gebeten wird   :no: .

Irgendwann wird Deutschland sicherlich auch abgestuft – dann aber nicht um eine Stufe sondern gleich ganz in den Keller. Bloß wer ist dann da und fängt uns auf? Richtig, keiner. Denn die anderen sind ja eh schon pleite. Find ich echt klasse!

Der Euro – soviel steht für mich fest – war eine der dümmsten Einführungen seit Menschengedenken. Und die Europäische Gemeinschaft… die kommt gleich hinterher. Das wird nie funktionieren!