Wordpress

… finde ich es, wenn eingehende Links nur auf per Zufall entdeckt werden. Dabei geht es mir nur zweitrangig um den Link als solches. Viel wichtiger finde ich es wenn jemand hierher verlinkt, dass ich auch dessen Beitrag besuche um den einen oder anderen Kommentar zu hinterlassen. So weiß der Blogger auf der anderen Seite wenigstens, dass der Link zur Kenntnis genommen wurde. Auch hatte ich auf diesem Wege schon recht interessante Blogs entdeckt.

Da kann man über Technorati sagen und denken was man will. Bevor sich die Blogsuchmaschine mangels funktionierender Technik und immer wiederkehrender Ausfälle verabschiedete hatte der Dienst ordentlich funktioniert. Eingehende Links wurden wirklich binnen kürzester Zeit erkannt und entsprechend im Backend gezeigt.

Google, Twingly und Icerocket lassen sich da schon viel Zeit – manchmal erscheinen eingehende Links erst Monate später. Eher wenig effektiv würde ich mal sagen.

Tritt dieses „Ärgernis“ nur bei mir auf oder stellt ihr dieses Verhalten auch fest? Habt ihr vielleicht eine zufriedenstellende Lösung gefunden, eventuelle auch abseits der oben genannten Suchmaschinenvertreter? Oder verfolgt ihr eingehende Links überhaupt nicht mehr?

Anzeige

Ich bin gespannt was es von Euch darüber zu berichten gibt!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
20 Kommentare
  1. Sebastian sagte:

    Das kenne ich irgendwo her. ;)

    Mal kommen uralte Links an, meistens aber gar keine mehr, egal mit welchem Dienst.

    Würde ich viele Blogs nicht im Reader haben ich wüsste nicht das sie über mich schreiben oder zu mir verlinken.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Sebastian: Also schon mal kein Phänomen, welches nur bei mir auftritt. Schon mal gut….

      @Halliway: Willkommen bei Nicht spurlos. Damit zu leben lernen – wird wohl so sein. Aber dass es geht hat man in vergangenen Zeiten gesehen. Schade eigentlich.

      @Icerocket funktioniert, aber nicht immer ganz so zuverlässig. Auch hier kamen mir schon „vergessene“ Links unter, die ich anderweitig zufällig gefunden habe.

      @Sascha: Eben dieses zufällige auffinden find ich blöd. Man kann ja nicht alle Feeds haben.

      Insgesamt ist das Pingproblem bei WordPress noch nicht endgültig vom Tisch. Erst heute wieder kam ein Ping von Hans hier gar nicht an. De Hoffnung bleibt, dass sich mit Version 3.0 da etwas tut. Falls es die Entwickler nicht als „unwichtig“ erachten.

      Antworten
  2. Halliway sagte:

    Das Problem kenne ich nur zu gut, aber ein anderer (besserer) Dienst ist mir bisher auch nicht unter die Augen gekommen.

    Gehört wohl als Blogbetreiber dazu und wir müssen lernen damit zu leben *g*

    Antworten
  3. cimddwc sagte:

    Ich dachte bisher, Icerocket funktioniert einigermaßen – braucht vielleicht mal ein paar Tage, bis ein Link erscheint, scheint mir aber im Vergleich mit einer Referrer-Statistik nichts zu übersehen (unter der Annahme, dass auch ein paar Leute auf jeden Link zu mir klicken…).

    Antworten
  4. Sascha sagte:

    Ich habe bislang mit Icerocket eigentlich auch keine negativen Erfahrungen gemacht. Wie bei cimddwc dauert es auch bei mir vielleicht mal 1-3 Tage, bis mir dort der jeweilige Link angezeigt wird, längere Wartezeiten sind mir jedoch noch nie aufgefallen. Wobei einem das auch nur schwer auffällt, wenn man die Links nicht anderweitig noch mitbekommt :D

    Antworten
  5. Kiri sagte:

    Mir gehts auch so…und das nervt verdammt.

    Und das mit den Pingproblemen: Die WordPressentwickler ignorieren dieses Problem getrost. Man kann es nur manuell lösen, wenn man in der wp-cron.php einen Wert hochsetzt. Das ist den Entwicklern schnurz, Begründung: Heute seien Server so schnell, dass zehn Zehntelsekunde reichen würde, um einen Blog anzupingen.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Kiri:

      wenn man in der wp-cron.php einen Wert hochsetzt

      Vorsicht Kiri. cron.php nicht mit wp-cron.php verwechseln. Darüber hatte ich schon mal berichtet. Den Wert habe ich schon lange von 0.01 auf 1 gesetzt. Entweder reicht dies immer noch nicht aus oder es liegt eben noch an anderen Ursachen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es auch am „Sender“ liegt, dass Pings nicht oder nicht sauber rausgehen.

      Antworten
  6. Kiri sagte:

    Stimmt, ich verwechsel die beiden phps immer wieder :D

    Naja, der „Empfänger“ muss auch in der Zeit reagieren. Wenn er bei sich immer noch das 0.01 eingestellt hat, dann reagiert er glaub auch nicht.

    Antworten
  7. Luigi sagte:

    Ich habe das gliche Problem mit den Links, auch bei Icerocket dauert es manchmal lange, doch ich denke icerocket ist noch am zuverlässigsten.

    Thema Pings / Trackbacks: Da achte ich gar nicht mehr drauf, klappt sowieso nicht :(

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Luigi: Statt so manchem Klim-Bim sollte man bei WP wirklich mal dieses Thema in Angriff nehmen. Pings sind ja ein nicht unwesentlicher Bestandteil der gesamten Bloggerei als solches.

      @Anja: Willkommen bei Nicht spurlos. Danke für die ausführliche Einlassung zu Twingly. Vielleicht nützt sie dem einen oder anderen.

      @Ewiger Student: Auch Dir ein Willkommen. Klar ist es jedem überlassen ob er diese Funktion als wichtig erachtet oder nicht. Aber wie gesagt, sie ist ein wichtiger Baustein unter den Blogs. Immer erst Statistiken auswerten ist ja auch nicht das gelbe vom Ei. Technorati bewies, dass es technisch möglich ist auch ohne Statistiken dauer zu bewachen.

      @Fischkopp: Gleiches kann ich auch bestätigen was Technorati betrifft.

      @Hans: Eben das „geht – geht nicht“ ist ein saublödes Spiel.

      Antworten
  8. Anja sagte:

    Moin. Zu uns (also Twingly) kann ich sagen, dass es am besten ist, wenn man uns regelmäßig anpingt http://www.twingly.com/ping . Ich muss aber in aller Fairness sagen, dass wir in den letzten 2 Wochen damit einige Probleme hatten. Wir nehmen dies aber sehr ernst, denn wir sind nicht nur eine Blogsuche. Handelsblatt.com, wiwo.de, karriere.de, freitag.de, lr-online.de und t-online.de zeigen per Twingly Blogposts, die dort auf Artikel verlinken. Voraussetzung hier ist auch das Anpingen (manuell oder automatisch) und dass in Eurer RSS-feed die URLs der Pages, auf die verlinkt wird, gezeigt werden. Wenn jemand also Probleme damit oder anderen Verlinkungen hat, schickt mir eine Email (anjarauch@twingly.com). Jeder von uns gefundene Blog hat auch sein eigenes Blogprofil mit Widgets, die Ihr einfach nutzen könnt http://www.twingly.com/blogs/profile?url=http%3a%2f%2fwww.nicht-spurlos.de%2f . Einfach nach site:meinblog.de (ohne http://) suchen. Wie gesagt, meldet Euch, wenn Ihr Macken bei uns findet. Sonstiges Feedback bitte gerne auch an https://getsatisfaction.com/ . LG, Anja.

    Antworten
  9. Ewiger Student sagte:

    Mir ist das relativ egal. In der Regel sieht man den eingehenden Link ja über die Referer, sobald jemand draufgeklickt hat. Mit entsprechender Tracking-Software ala Analytics oder Piwik hast das dann sogar schön aufbereitet dargestellt.

    Antworten
  10. Fischkopp sagte:

    Bei mir erscheinen im DAshboard nicht mal 3% der tatsächlichen Verlinkungen. Trackbacks werden auch selten angezeigt. Scheint aber kein Fehler bei mir zu sein, da es ja bei einigen klappt.
    Technorati habe nun jahrelange genutzt, aber inzwischen lasse ich das „verwesen“. Wenn es nach denen geht, bin ich derzeit gar nicht verlinkt ;-)

    Antworten
  11. hans sagte:

    bei mir wird auch so gut wie nichts mehr angezeigt, der aktuellste link stammt vom dezember 2009. deshalb schaue ich schon gar nicht mehr nach…
    und das track- und pingbackproblem ist ja bekannt. mal klappts, doch meistens klappts nicht… :no:

    Antworten
  12. Horst Schulte sagte:

    Liegt das nicht zum Teil auch daran, dass wir uns in Deutschland nicht gerade besonders „gut“ verlinken. Wo wenig ist, kann man auch wenig sehen.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Horst: Die Short-URLs sind sicherlich mit ein Grund, sie überwiegen aber nicht derartig. Ob eine Short-URL unbedingt etwas über die Qualität des beitrages aussagt…. glaube ich nicht wirklich.

      Die mangelnde Linkbereitschaft ist bei uns natürlich verdammt hoch im Vergleich zu anderen Ländern. Aber wenn von dem wenigen das verlinkt wird dann nur etwa 40% hier ankommen – technisch bedingt – dann ist das schon sehr mager.

      Antworten
  13. Horst Schulte sagte:

    Sorry, noch ein Nachtrag. Ich sehe ich Blogs sogar, dass die Autoren zum Teil Kurz-URL nutzen. Wahrscheinlich, weil man der Welt bekunden möchte, wie mies man den Eintrag im „verlinkten“ Blog findet.

    Antworten
  14. Marc sagte:

    Aktuell nutze ich im Dashboard wieder die Linksuche wieder Google, funktioniert so lala.
    An manchen Tagen bekomme ich da eine einzige Seite mit 20 Treffern angezeigt – exotisches verschwindet so völlig.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Marc: Du beschreibst genau das, was ich hier schon länger beobachten konnte. Inzwischen bin ich von Google Search zu Icerocket umgestiegen. Dort erhalte ich bei von 10 letzten eingehenden Links nur 3 die auch bei Google angezeigt wurden. 7 Links sind dabei, die Google hier erst gar nicht angezeigt hatte, die aber erheblich neuer sind als die ursprünglichen 10. Ist schon ein merkwürdiges Verhalten….

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ein Ping von seinem Beitrag Hennes VIII der im Mai erschienen ist. Sind also all die geführten Diskussionen um untergegangene Trackbacks umsonst gewesen? Muss man einfach nur gespannt abwarten um sich Monate später zu erfreuen? […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.