Flughafen

Da oben…. siehst die Kondensstreifen…. wo der wohl hinfliegt? So oder so ähnlich sind die Fragestellungen immer wieder mal wenn man ein Flugzeug hoch am Himmel vorbeiziehen sieht. Bei dem einen ist einfach nur Fernweh welches durch den Anblick aufkommt, beim anderen steckt vielleicht mehr dahinter. „Insider“ wissen über die Bewegungen im deutschen Luftraum natürlich erheblich mehr als der unbedarfte, trotzdem aber interessierte Bürger.

Anzeige

Man muss ja nicht gleich ein begeisterter Flugbeobachter sein, aber so ein bisschen einen Einblick nehmen in das was da oben alles so vorbeifliegt kann man ja doch. Wenn das Wetter schön ist unterwegs mit dem Smartphone, bei „Couch-Wetter“ geht das auch mit der Browservariante. Kostet ja nichts, zumindest nicht in der ohnehin schon sehr informativen Grundversion.

Der Flightradar24

Wie extrem dicht dass es im Luftraum zugeht hört man ab und an mal im Fernsehen, mit dem Flightradar24 kann man sich selbst ein Bild davon machen. Flightradar24 zeigte nahezu alle Flugbewegungen weltweit. Man muss absolut kein Fluglotse sein um diesen Dienst bedienen und verstehen zu können, aber es ist fast so interessant wie die Sichtweise eines Fluglotsen auf das Geschehen.

Die Flugnummer direkt suchen, die Registration des Flugzeugs oder einen Flughafen (auch anhand der internationalen Kürzel) – hier findet man in jedem Fall nach was man sucht. Flugrouten nachverfolgen, d.h. eine Maschine vom Start bis zur Landung am Bildschirm „begleiten“. Hier macht sich natürlich die kostenfreie Variante etwas nachteilig bemerkbar, nach 15 Minuten ist ein Timeout und man muss mittels F5 die Seite einmal neu laden. Doch damit kann man gut leben.

Flugradar Deutschland

Screenshot Flightradar24

Ein weiterer Nachteil ist es, dass die Groundbewegungen auf Flughäfen nicht vollständig dargestellt werden. Auch hierzu braucht es die Pro-Version für 1,99 Dollar pro Monat – diese gilt dann aber für die App und die Browserversion zusammen. Man kann sich dafür entscheiden, man muss es ja nicht.

Interessant und zur „Pflege des Fernwehs“ finde ich auch die Abflug- und Ankunftstafel der jeweiligen Flughäfen weltweit. Diese geben ferner Auskunft über das aktuelle Wetter, die Ortszeit und den momentanen Status der Pünktlichkeit im Hinblick auf Verspätungen. Ein bisschen Statistik braucht es eben auch ;-) .

Der Klick auf ein Flugzeug bringt letztendlich alle Infos zum jeweiligen Flug, Abflughafen, Zielflughafen, Flughöhe, Geschwindigkeit, zurückgelegte Flugzeit, Restzeit bis zum Ziel und dergleichen. Ein Bild des Fluggeräts wird von Plainspotters mitgeliefert. Eine wählbare 3D-Ansicht in Verbindung mit Google Earth sowie die Möglichkeit der Umschaltung auf andere Kartenansichten (Straßenkarte, Hybrid, Radarkarte oder Satellit) sind obligatorisch mit enthalten.

Die Darstellung erfolgt in Echtzeit mit Ausnahme des amerikanischen Luftraumes. Dort erfolgt die Darstellung mit einer Verzögerung von 5 Minuten gemäß Vorgaben der FAA.

Anzeige

Flightradar24 ist eine nette Abwechslung für Leute die ein bisschen Interesse am Flugverkehr haben… oder wie ich in der Nähe eines Flughafens wohnen.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
1 Antwort
  1. Alex sagte:

    Ja, FlightRadar ist auch mir ein Begriff. Habe die FlightRadar24 Pro Variante auf meinem Handy und benutze es an sich zu wenig. Wenn aber dann doch einmal, dann bin ich echt zufrieden. Ja, die Königinnen der Lüfte sind immer wieder atemberaubend und man fragt sich immer wieder: Wie kommen die in die Luft? Wie bleiben die in der Luft? Einfach nur genial! :)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.