Diebstahl ist nicht ok, daran gibt es nichts zu deuteln. Aber wenn jemand etwas entwendet, sollte man meinen, dass er es auch gebrauchen kann. Aber bitte schön, was treibt man mit 200 Gullideckeln (auch Trumme genannt)? (Bildquelle: Wikipedia)

Allein in einem Straßenzug Hamburgs wurden jetzt 45 solcher Deckel gestohlen! Der Wiederbeschaffungswert einer solchen Trumme liegt bei rund 50 Euro, diese wiederum bekommt man aber bei weitem nicht, wenn man die „gesammelten Teile“ zum Schrotthändler bringt. 

Anzeige

Mal abgesehen davon wäre dies auch nicht ganz ungefährlich. Denn es fällt schon ein bisschen sehr auf, wenn man mit einem Transporter voll Kanaldeckeln vorfährt und diese zum Kauf anbietet! Augenzeugen wollen einen blauen Transporter gesehen haben, in den solche Deckel verladen worden sind. 

Anzeige

Bleibt nur zu hoffen, dass durch das Fehlen der Gulliabdeckungen niemand zu schaden kommt. Sonst könnten neben Diebstahl auch noch Körperverletzung zu dem ohnehin vorhandenen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr hinzu kommen! 

Es gibt schon viele Idioten!

 

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
7 Kommentare
  1. Thomas sagte:

    Jetzt wo es Du sagst Silly…. könnte man prima als Zeitungsständer oder etwas überdimensionierten Serviettenhalter einsetzen :mrgreen:

    Antworten
  2. Thomas sagte:

    @Peace:
    Mit solchen Äußerungen solltest Du etwas vorsichtiger umgehen. Ein falscher Verdacht ist schnell geäußert und dann auch strafbar. Und Mitwisserschaft macht das Ganze auch nicht zu einem Kavaliersdelikt!

    Antworten
  3. Kersten sagte:

    Hallo an alle!!
    Zum Thema Gullideckel klau können wir als Firma die eine Verriegelung für alle Gullideckel an zubieten hat nur sagen.Die Städte und Gemeinden sind selber schuld, oder besser die Versicherung die das immer noch bezahlt.Wir haben alle Ämter angeschrieben das wir abhilfe schaffen könnten für den klau und das jeder sein Eigentum sichern muß, aber die Ämter sagten darauf warum, der Kommunale Schadensausgleich bezahlt uns jede Menge Geld für einen geklauten Deckel.

    Die Gemeinden und so stört auch nicht weiter das unsere Verriegelungen sehr sehr viel billiger sind als immer neue Deckel zu kaufen!!Warum auch der Steuerzahler bezahlt doch gutes Geld für jeden Deckel. Selbst die Versicherung die wir angeschrieben haben das wir sowas haben meldet sich nicht!!

    Ist schon komisch unser Staat oder????

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.