Wird Uri Geller aufgrund seiner gestrigen Sendung nun Volksheld, oder rückt ihm der Bundesfinanzminister auf den Leib, weil er Deutschland in ein Tal der Nichtraucher verwandelt hat und ab heute Millionen an Steuergeldern fehlen werden? 

Hat er das wirklich eine Landschaft von Nichtrauchern geschaffen, oder ist es ihm nur gelungen die Zigarettenpackungen zu verbiegen – also die Glimmstängel zu knicken? Das wäre dann ja schon wieder der Straftatbestand einer Sachbeschädigung

Oder aber ist alles nur dummes Gesabbel und es rauchen heute nicht mehr oder weniger Menschen als gestern bzw. es haben nicht mehr Personen aufgehört zu rauchen, als auch ohne Uri Geller aufgehört hätten?

Nachprüfen kann das sowieso keiner und Geschichten kann man viele erzählen. Wenn Uri so toll „zaubern“ kann, dann könnte ihm die Bundesregierung doch ein Angebot unterbreiten für sie zu arbeiten. Es gibt doch jede Menge Dinge, die man am liebsten wegzaubern würde: Feinstaub, Atomkraftwerke, Staatsverschuldung, ungeliebte Parteigegner, Wahlniederlagen und vieles mehr. 

Na in diesem Sinne – Achad Shtaim Shalosh.