Startseite » Dies & Das » Die Frühlingsgefühle des Datenschutzes

Die Frühlingsgefühle des Datenschutzes

Ja, da haben Wolfgang Schäubles krumme Ideen ihn nun selbst auch eingeholt. Dass der CCC (Chaos Computer Club) an einen Fingerabdruck des Innenministers  gelangte ist ja nichts mehr Neues. 

Doch kaum tönt der Minister noch großzügig herum „meinen Fingerabdruck kann jeder haben“ und „Fingerabdrücke habe man schon immer stehlen können“, heißt es im Ministerium, man wolle rechtliche Schritte gegen den CCC prüfen. (Quelle

Anzeige

So ist es eben, die Großen dürfen alles und bei den etwas kleineren tritt man gleich hinterher. Aber „rein zum Spaß“ Autokennzeichen scannen und überprüfen…. das ist dann schon ok oder wie? Auch wenn das Überwachungstreiben vom BGH eingeschränkt wurde, so dürfte den geleerten gelehrten Mannen aus Berlin so was gar nicht erst in den Kopf kommen.

Anzeige

Und nein, dieser Fingerabdruck hier ist nicht von Herrn Schäuble, der ist freiverwendbar und stammt von Wikipedia. :wink:

 

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Mütterrente

Es ist Zeit für eine gerechte Mütterrente

Das Thema gerechte Mütterrente beschäftigt Gewerkschaften wie auch Sozialverbände schon seit geraumer Zeit, bisher aber …

3 Kommentare

  1. Wie kann man einen Fingerabdruck stehlen? :wink:
    Den hinterlässt man irgendwo – bleibt der dann weiterhin Eigentum desjenigen, der ihn hinterlassen hat?
    Ich werde jetzt nur noch mit Gummihandschuh hantieren :smile:

  2. Noch nie James Bond gesehen? :) An Gummihandschuhen kommt man demnächst nicht mehr vorbei. Evtl gibt es welche mit Fakeabdruck? :)

  3. @Zeitcollector:
    Das ist eine gute Frage, ob man Fingerabdrücke stehlen kann. Aufgeworfen hat die der Schäuble, wie so viele andere merkwürdige Fragen auch. Ich glaube nicht, dass diese Frage unbedingt einer Antwort bedarf! Das mit dem Gummihandschuh ist ggf. eine hilfreiche Schutzmassnahme :cool:

    @Ed Hardy:
    Du willst jetzt aber nicht ernsthaft den Schäuble mit James Bond gleichsetzen, oder? :shock: Das mit dem Fakeabdruck wiederum wäre für den Minister und sein Ministerium ratsam für das nächste Bankett. Man müsste dann nicht hinterher alle Gläser aus datenschutzrechtlichen Gründen zerschlagen! :idea:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.