Startseite » Hamburg » Die geteilte Stadt

Die geteilte Stadt

Sonntag um 15:30 Uhr ist es wieder mal soweit. Nach einer Schöpfungspause von 8 Jahren stehen sich der Hamburger SV und der FC St. Pauli in der 1. Bundesliga gegenüber.  Hamburg, zumindest was die Fussballwelt betrifft, ist wieder eine in zwei Lager geteilte Stadt!

Mein persönlicher Eindruck ist ja eh, dass sich bei St. Pauli doch etliche sogenannte Erfolgsfans tummeln die mit dem Aufstieg aus Liga 2 hinzugekommen sind. Ein so ein „Knecht“ gibt auch in unserer Familie. Eigentlich vom Fussball keine Ahnung (Italien-Supporter :cool: ) und bis vor ein paar Wochen auch kein Ton von „Braun-weiss“ – typischer Erfolgsfan eben! Ich kann es abwarten bis dieses Klientel an Spieltagen wieder ganz was anderes tut als sich um Fussball zu kümmern.

Anzeige

Ich persönlich habe ja relativ viel Verständnis für „andersgläubigen“ Fussballanhang. Und neue Farbtupfer in der Liga sorgten immer schon Irgendwo ist natürlich auch mal Schluss mit lustig.

Bei St. Pauli hört bei mir aber wirklich der Spaß auf.

In früheren Jahren hätte ich  hier einkaufen gehen müssen. Sei es drum. St. Pauli wird in dieser Saison weder die erste Geige spielen noch in einer Form gefährlich werden. Sie gewinnen und verlieren – werden sich irgendwo im (unteren) Mittelfeld ansiedeln. Und wer weiß ob in der Saison 2011/2012 das Millerntor überhaupt noch Thema im Spielplan sein wird. Doch am Sonntag wird es nichts mit einem Sieg gegen „schwarz-weiss-blau“. Hamburg ist viel, aber niemals braun-weiss :zunge: !

Das letzte Aufeinandertreffen im Kampf um den Meistertitel am  Millerntor war am 19.04.2002. Seinerzeit endete die Partie mit einem 4:0 für den  HSV. Das sollte dem Dreizehnten der aktuellen Tabelle eine Warnung sein!

48 Saisonen kann der HSV in der Bundesliga vorweisen, nur mickrige 8 die Mannen vom Kiez. Und ehe hier jetzt eine Diskussion darüber entbrennt, diese Bilanz muss natürlich nichts heißen, schon klar. Ich verschweige auch nicht, dass St. Pauli von den 14 bisherigen Duellen in der Bundesliga eines gewonnen hat – 2:0 am 03.09.1977 im Volkspark.

Anzeige

Sonntag 17:15 Uhr  wissen wir dann mehr :wink: .

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Gravierende Änderungen bei der Vergabe der Fernsehrechte

Das dürfte den Fußball Fans gar nicht gefallen! Nachdem in den letzten Wochen bekannt wurde, …

10 Kommentare

  1. klare Sache für Pauli ;)

  2. Das war mir jetzt sowas von klar, dass Du so reagieren würdest. Wenn Du Dich da mal nicht täuschst :no:

  3. (Auf die Gefahr hin, dass ich von zukünftigen Kommentaren ausgeschlossen werde)
    Das war ja vom HSV nicht gerade die Glanzleistung :wink: .
    Bitte komm jetzt aber nicht mit 1. FC Köln und so.

    • @Stephan: Ne ne… so schnell bekommst Du hier keine rote Karte :lol: . Glanzleistung war es keine, von beiden nicht. Das Unentschieden geht so gesehen vollkommen in Ordnung. Wichtig für mich war, dass die Zecken nicht gewinnen :cool: .

      Köln… ne, da ärger ich Dich nicht. Da freut mich die Leistung des Meisters der Herzen viel mehr :jubel: .

  4. „Meister der Herzen“, das klingt gut!
    Wenn es sonst schon zu keinem Titel reicht :smile: .

  5. Also meine Entscheidung würde für die Totenköpfe fallen. Nichtsdestotrotz wohne ich einem ganz anderen Fanlager an! :)

  6. Brauche ich nicht. Dennoch danke! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.