Netzwerk

Einige werden es wohl kennen, wenn die Webseite (egal ob Blog oder nicht) träge, langsam und einfach nur noch ärgerlich ist. Schlimmstenfalls ist die Seite kurzzeitig gar nicht erreichbar. Sowas stinkt mir als Betreiber und für Besucher ist es alles andere als spannend ewig auf den kompletten Seitenaufbau zu warten.  Mindestens ebenso nervig ist ein ständig abbrechender E-Mailabruf. Aber nicht immer liegt es an einer langsamen DSL-Leitung wie manche vielleicht denken mögen.

Anzeige

Eine ganz entscheidende Rolle spielt der Server auf dem die Seiten gehostet sind bzw. wie viele Seiten zusammen sich eine IP teilen. Hier rührt eben auch meine Überschrift her „Server-WG“. Viele Webseiten die obendrein noch ordentlich Traffic haben können den Server schon mal in die Knie zwingen. Deswegen ist es ggf. auch vom Wochentag und der Uhrzeit abhängig wie schnell oder langsam eine Seite ist. Hat man zahlreiche Shopsysteme als Nachbarn muss man sich nicht wirklich wundern.

Je nach Hoster ist dies sehr unterschiedlich und man hat (fast) keinen Einfluss darauf. Schließlich hängt es auch vom erworbenen Hosting-Paket ab wie viel Nachbar es auf dem Server gibt. Gerade deswegen sind die extrem günstigen Angebote unter dem Strich nicht immer die besten. Sich vorab schlau machen kann hier viel Ärger ersparen.

Eine weitere Problematik stellen die Nachbarn dar, wenn diese auch für Spam verantwortlich sind. Sehr schnell landet dann so eine IP auf Sperrlisten und man wird selbst als Spammer identifiziert – nur wegen des gleichen Servers. Ungerecht, aber so ist das Leben :cool: .

Wer solche Probleme kennt kann da unter My-IP-Neighbors nachsehen und mal einen Blick auf die Nachbarn werfen. Es kann auch gerade im Hinblick auf die Spamnachbarn ganz gut sein mit dem Support ein paar Takte zu sprechen. Mir hatte dies bei All-inkl.com geholfen, da ich auch mal „merkwürdige“ Nachbarn hatte. Die Verlegung meines Gesamtpakets auf einen anderen Server brachte eine schnelle Besserung.

Anzeige

„Nur Redenden kann geholfen werden“ heißt es bereits  in einem Sprichwort. Wie gut die Qualität und Kompetenz Eures Hosters ist müsst ihr natürlich selbst entscheiden.  Ich bereue meinen Wechsel zu All-inkl.com vor rund zwei Jahren jedenfalls nicht.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
6 Kommentare
    • Thomas sagte:

      @Aquii: Ne nix Werbung. Dieser Beitrag beruht letztendlich darauf, dass ich bei Stoibaer auf so eine Problematik gestoßen bin. Und der Link zu meinem Hoster ist keine Werbung als solches. Vielmehr nur eine Empfehlung vor allem in Sachen Support. Diesbezüglich hatte ich schon bei einigen anderen Hostern derbe Erfahrung gemacht. Also keine Bange :cool: .

      Antworten
  1. Marc sagte:

    Ich dachte Du würdest eine richtige Server-WG vorschlagen :-)
    Also vier, fünf Blogger die sich zusammen tun und einen eigenen Server mieten!

    Das mit der Spam-IP ist ein guter Punkt… die ganzen RBL-Antispam-Listen arbeiten idR mit IP, mache ich selbst ja genauso!

    Antworten
  2. Fischkopp sagte:

    Diese Problematik habe ich in der Vergangenheit auch mal kennengelernt, kann echt nervig werden. Ein eigener Server mit eigenen IP´s schaffte dann Abhilfe. So wie du bin ich mit meinem Server-Hoster (Hosteurope) absolut zufrieden! Nein, für die Namensnennung bekomme ich kein Geld.
    :mrgreen:

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Marc: Ne so eine WG war jetzt nicht gemeint. Hätte ich vielleicht besser „ungewollte Server-WG“ geschrieben :cool: . Aber die Idee mit dem zusammentun ist sooo ganz falsch auch nicht. Durchaus ein Gedanke mit dem man sich anfreunden könnte. Aber hierzu Blogger unter ein dach zu bekommen :denk: .

      @Fischkopp: Du bist mal wieder außenvor :wink: .

      @Funkygog: Ja nä…. :lol: .

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.