oder auch die gefährliche Fahrt mit dem ICE 573.

Ein Fahrgast im ICE 573 musste dringendst auf die Toilette, doch die Herrentoilette war besetzt. Die freundliche Zugbegleiterin erkannte seine Not und erlaubte ihm ausnahmsweise die Damentoilette zu benützen, warnte ihn aber eindringlich davor, die dort angebrachten Knöpfe:

Anzeige

  • WWW2
  • WL
  • TQ
  • ATE

zu betätigen. Doch die Neugierde des Fahrgastes war sehr groß. Er betätigte den Knopf WWW2 und ein warmer Wasserschwall umspülte sein Hinterteil.

Angenehm überrascht drückte er nun auch die Taste WL. Gleich darauf trocknete angenehm warme Luft seinen Hintern.

"Toller Service", dachte er. Er drückte vollkommen fasziniert den Knopf TQ und eine große Puderquaste puderte ihn mit dezentem Duft ein. "Alle Achtung, die Mädels werden richtig verwöhnt", wunderte er sich.

Entzückt und nun auf den Geschmack gekommen betätigte er letztlich die Taste ATE und wachte schließlich viele Stunden später in einer Klinik wieder auf.

Erschreckt klingelte er nach der Schwester und fragte

Ist denn der ICE 573 entgleist?

Die Schwester erklärte ihm, er habe die Warnungen der Zugbegleiterin nicht befolgt und die Taste ATE (Automatischer Tampon Entferner) gedrückt.

Sie wünschte ihm baldige Genesung und sein Penis läge wohl verpackt unter seinem Kopfkissen.

Anzeige

Fazit: Den Weisungen des Zugpersonals ist dringend Folge zu leisten!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.