Startseite » Im Kreuzfeuer » Diskriminierende Werbung

Diskriminierende Werbung

„Was ist Dein Intelligenzgrad“ fragt das Münchner Unternehmen für mobiles Entertainment   BlinkoGold in einem Werbebanner und maßt sich damit an, Personen die an einer Farbsinnstörung leiden offenbar als weniger intelligent einzustufen.

Da war wohl ein von der Erfolgsgier verfolgter Werbetexter etwas voreilig, ohne sich vorher darüber schlau zu machen von was er eigentlich spricht. Wer die Zahl in dem bunt getupften Bereich nicht (genau) lesen kann leidet nicht an verminderter Intelligenz sondern an einer Farbsinnstörung.

Anzeige

Der Farbsinn ist ein Teil des menschlichen Sehens, jeder von uns nimmt Farben anders wahr. Wir sprechen z.B. von einem satten Rot und dennoch dieses Rot in jedem Auge anders, dennoch ist es ein Rot. Farbig zu sehen gibt keinerlei Aufschluss über die kognitive Leistungsfähigkeit eines Menschen. Wer seinen Farbsinn selbst einmal testen möchte kann das bei Visualfocus tun.

Anzeige

In München ist eben alles ein wenig anders… :roll: .

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Medikamente

Wenn sich niemand für Nebenwirkungen interessiert

Medikamente haben Neben- und Wechselwirkungen, das kennt und weiß jeder der Medizin einnehmen muss. Manche …

5 Kommentare

  1. Ohja, ich hatte mal bei so einem IQ-Test etwas über 120 – leide aber dennoch an der rot/grün Sehschwäche…

    • @Jens: Das mit der Rot-Grün-Schwäche… da bist Du nicht der einzigste. Ich bin davon auch betroffen bzw. es wurde mal behauptet.

      @Uwe: Wer ist denn Britney Spears? :cool:

      @Sven: Allerdings ist dieser Test inzwischen völlig überholt. Man hat nun endlich festgestellt, dass sich mit diesen Zahlen nicht hundertprozentig feststellen lässt, ob man eine Farbsehschwäche hat. Eben weil jeder Farben anders sieht. Ich seh ein Rot und Du auch… nur beide eben ein etwas anderes Rot :wink: .

  2. Die wahren IQ-Tests sind ja eh die mit Britney Spears, Paris Hilton und Rihanna – alles andere ist scheinheilig. :mrgreen:

  3. Man sollte sich eben nicht von allem in Netz verarschen lassen ;-) Ich kann die Zahl lesen, aber das sagt jetzt nicht viel über mich aus. Diese Tests werden oft gemacht wenn man in einen Bereich Arbeiten möchte, in welchen es wichtig ist, Farben gut unterscheiden zu können, mehr Infos geben die nämlich nicht über einen….

  4. Thomas, ach.. irgend so eine unbekannte Sängerin, weiß auch nicht. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.