Einen eigenen Shop zu betreiben, ohne einen einen eigenen Shop im herkömmlichen Sinne zu haben. Klingt vielleicht zunächst komisch, ist es aber nicht. Drop-Shipping oder auch als Streckenhandel bezeichnet ist im Prinzip nichts anderes als die Bestellung eines Kunden vom von einer „dritten Stelle“ aus verschicken zu lassen. Der große Vorteil dabei ist, dass ich „meine“ angebotenen Waren nicht selber lagern muss, was unter Umständen eine enorm große Erleichterung für einen Shopbetreiber darstellt. Ein weiterer Vorteil am Drop-Shipping, mit allem rund um die Verpackung und den Versand der angebotenen Produkte hat der Shopbetreiber nichts zu tun. Dies erledigen letztendlich die „Versandprofis“ für ihn.

Oberlo ist eine Plattform, die den Einstieg in den Onlinehandel erleichtern hilft in dem sie genau das alles anbietet. Angefangen von Mode und weiter über Elektronik und Kosmetik bis hin zu aktuellen Trendprodukten. Die Auswahl von welchem Lieferant ich mir welches Warensortiment aussuche und in „meinen Shop“ importiere obliegt ganz alleine mir, ebenso die Anzahl der Artikel. Hier ist der Shopgründer völlig frei in seiner Entscheidung. Und einer späteren Anpassung bzw. Erweiterung des Angebots steht natürlich nichts entgegen. Klein in den E-Commerce einsteigen und sich dann Stück für Stück im stets selbst vorgegebenen Tempo steigern.

Kommt es zu einer Reklamation eines Kunden, dann kann der Shopbetreiber diese an den eigentlichen Lieferanten weitergeben Selbstverständlich ist auch hier der kostenlose Rückversand in vielen Fällen möglich. Die Bezeichnung Dropshipping – eine neue Grenze im E-Commerce trifft es letztlich sehr genau. Als Shopbetreiber bei Oberlo kann ich mit weltweiten Händlern zusammenarbeiten und deren zum Kaufanbieten, Lagerhaltung und Versandlogistik gehören dabei nicht zum Aufgabengebiet. Die hier eigentlich investierte Zeit ist bei der Schaffung neuer Ideen zum Ausbau des eigenen Onlinehandels erheblich besser angelegt. Natürlich möchte auch Oberlo etwas verdienen. Aber – das sog. Starterpaket ist kostenlos. Zwar ist es auf 500 Produkte besgrenzt, bringt jedoch alles mit was zum Einstieg ins erfolgreiche Drop-Shipping nötig ist.

Durchaus sehr bekannte Plattformen für Drop-Shipping-Angebote sind beispielsweise Amazon und AliExpress für all diejenigen, denen der Begriff nicht so geläufig erscheint.

Ein weiteres Angebot des Anbieters Oberlo ist, bereits bestehende Shops unterschiedlichster Kategorien zu kaufen. Das könnte für jemanden der zu seinem eigentlichen Monatseinkommen noch ein kleines Zusatzeinkommen generieren möchte von sehr Interesse sein.