fritzbox

Mit der neuen Firmware  FritzOS 5.50 erhielt auch die Faxfunktion der Fritzbox 7390 einen Fortschritt verpasst, allerdings aber auch wirklich nur die FB 7390. Alle anderen Modelle kommen leider nicht in den Genuss direkt aus der Fritzbox heraus faxen zu können und müssen sich auf den bisherigen Weg über die Software Fritz!Fax beschränken.

Was sich zunächst als Benachteiligung darstellen mag ist beim näheren Hinsehen nicht wirklich eine. Die interne Faxfunktion der  FritzOS 5.50 ist vom Aufbau her zwar durchaus eine sehr sinnvolle Erweiterung – Telefonnummern direkt aus dem Telefonbuch, ordentliche Absenderzeile, die Möglichkeit ein paar Zeilen aufs Deckblatt zu setzen und Dateianhänge mit zu verschicken. Doch genau hier kommt es zur Kastration des eigentlichen Fortschritts.

Anzeige


Fritzbox Faxfunktion

Fritzbox Faxfunktion

Zum einen sind als Dateianhang ausschließlich Bilddateien möglich und das auch nur in den Formaten PNG und JPG und zum anderen ist die Anzahl auf zwei DIN A4 Seiten beschränkt.

Mal davon abgesehen, dass ich und sicherlich viele andere auch ihre Dokumente im pdf-Format und nicht als Bilddatei  abspeichern ist die Beschränkung der Seitenzahl doch als eher hinderlich anzusehen. Alles was über die besagten 2 DIN A4 Seiten hinaus geht wird schlichtweg „abgeschnitten“.

Für längere Texte eignet sich die Faxfunktion demnach nicht und muss mit anderen Faxvarianten „aufgestockt“ werden. Diese Aufstockung erfolgt bei mir mit der eingangs schon erwähnten Fritz!Fax Softare statt. Dort kann ich jedes Dokument ungeachtet des Formats verschicken und auch die Anzahl der Seiten spielt hier keine Rolle.

Doch zweigleisig fahren weil die Fritzbox es anders nicht ermöglicht ist nicht im Sinne des Anwenders. Die Faxfunktion der Firmware  FritzOS 5.50 in allen Ehren, doch hier wird der Anwender auf eine meines Erachtens unangemessene Art eingeengt. PNG und JPG könnte man noch akzeptieren und ein Auge zudrücken, die Begrenzung der Seitenzahl ist für mich nicht nachvollziehbar.

Auf Nachfrage schreibt der Support von AVM:

Wir haben aktuell keinen anderen Funktionsumfang für die Sendefunktion  vorgesehen.
Anzeige

Die Ratlosigkeit mancher Fritzbox-Nutzer, die wegen fehlender Modellunterstützung nicht in den Genuss der internen Faxfunktion kommen sollte sich angesichts dieser Tatsachen in Grenzen halten – man versäumt nicht wirklich etwas.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
5 Kommentare
  1. Marcus sagte:

    Die FritzBoxen sind meiner Ansicht nach schon ein Rundumsorglos-Paket. Das da die eine oder andere Funktion etwas ‚kastriert‘ ist ist denke ich durchaus zu akzeptabel.

    Irgendwo muss ein Hersteller eine Grenze ziehen, um die Entwicklungskosten und somit den Preis im Rahmen zu halten.

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      Naja, ob die Entwicklungskosten nun tatsächlich höher sind, wenn z.B. das pdf-Format unterstützt wird wage ich zu bezweifeln. Genau verhält es sich mit der zu sendenden Anzahl an Seiten.

      Antworten
  2. Marcus sagte:

    Vergiß den internen Speicher der Box nicht. Der kann nicht grenzenlos sein. Und zwischengespeichert werden müssen die Seiten ja auch irgendwo.

    Antworten
  3. Klaus klausen sagte:

    Danke für die Aufklärung! Ich dachte schon mit den neuen fritzboxen könnte man generell nur maximal 2 seiten pro Fax versenden!anscheinend ist das ja aber nur ein Problem der GUI und kann durch die Fritz Fax Anwendung umgangen werden.

    Antworten
  4. Hannes Stadler sagte:

    Wir sind kürzlich bei einem Kunden auch über diese Problematik gestolpert und beim Googlen auf diesen Blogeintrag aufmerksam geworden. Die Einschränkung ist tatsächlich eine reine WebGUI-Problematik und wir haben ein kleines UserScript erstellt, mit dem diese auch im WebGUI recht einfach umgangen werden kann. Von daher sei hier ein kleiner Querverweis auf unseren entsprechenden Blogeintrag mit UserScript gestattet: https://stadler-its.de/blog/stadler-its-blog-1/post/mehrseitige-fritz-box-faxe-12

    VG

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.