Startseite » Dies & Das » Flatratesterben – irgendwie logisch

Flatratesterben – irgendwie logisch

Irgendwie ist es kein Wunder, dass der eine oder andere Telefonanbieter seine einst angepriesenen Flatratetarife im Bereich der Telefonie wieder storniert, die Verträge kurzerhand kündigt. An den Grundpreisen der einzelnen Tarife ist nicht viel verdient, zieht man die Leitungs-Mietpreise der Deutschen Telekom ab.

Wirklicher Verdienst ist dann nur noch mit der Masse der Kunden erzielt werden. Bleibt diese anspekulierte Masse allerdings aus, macht auch der „tollste Anbieter“ einen Rückschritt, kündigt das „Telefonieren for free“ wieder um wieder die Kasse klingeln zu hören.

Anzeige
Anzeige

Jetzt kann man darüber philosophieren, mit welchem Geschäftszweig die Deutsche Telekom ihre Kohle macht, mit echten eigenen Kunden oder lediglich mit der Vermietung von Leitungen zu m.E. extremen Preisen!

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Geld

Erst kommt das Geld, dann der Mensch

Der Weg in ein Pflegeheim ist nicht nur deswegen steinig weil es schwierig ist dort …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.