Startseite » Dies & Das » Gammel-Grill-Saison

Gammel-Grill-Saison

Es ist schön bequem, sauber und manchmal auch relativ günstig – mariniertes Grillfleisch aus dem Supermarkt. Um sich die vorbereitenden Tätigkeiten zu einem Grillabend zu ersparen, greifen viele Hobbyköche ins Fleischregal im Supermarkt und nehmen vorgefertigtes Grillgut mit nachhause, warum auch nicht!

Mancher unter uns wird es vielleicht kennen, das komische Gefühl in der Magengegend nach einer Grillparty. Nicht immer ist die Essmenge Grund für das Unwohlsein oder gar der Knoblauch. Sofort auf die Idee, dass es sich auch um Gammelgrillfleisch gehandelt haben könnte, kommen die wenigsten. Zu schön leuchteten Würstchen und Steaks in allen Varianten aus dem Kühlfach…. daran kann es sicherlich nicht gelegen haben!

Anzeige

Sicher nicht? Mit gut gewürzten Marinaden kann man so einiges überdecken und vertuschen. Mal ehrlich, mariniertes Grillgut lässt den wahren Zustand des Fleisches nicht mehr wirklich erkennen, weder im Aussehen selbst noch im Geruch (wenn es nicht schon von selbst laufen kann)! Und ob sich die Ersparnis des vorbereitenden Arbeitsganges wirklich lohnt bzw. gelohnt hat, wenn man an Gammelfleisch geraten ist?

Anzeige

Für alle Zweifler und jene die meinen, dass das alles gar nicht sein kann und übertrieben sei hier ein TV-Tipp für heute Abend. Akte 08 um 22.20 Uhr auf SAT 1. Na dann Mahlzeit!

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Apotheke Beratung Medikamente

Schlechte Beratung zu Risiken und Nebenwirkungen

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Kein Satz ist im Zusammenhang …

8 Kommentare

  1. Ja,das gute marinierte Fertigfleisch,man kann nicht sehen was darin ist.

    Ausserdem sind diese fertigen Soßen nicht die dollsten, dann lieber selber eine nach dem eigenen Geschmack machen.

    Letztens hatte ich normalen Kassler aus dem Supermarkt,fertig abgepackt. Leider habe ich mir erst nach dem Essen durchgelesen was drin ist und warum es so künstlich schmeckt.

    Da waren Geschmacksstoffe,Geschmacksverstärker und Farbstoffe drin.

    Und was weiß ich noch alles.

    Mit Chemie bekommt man die beste Marinade hin,also lieber vorher nachsehen was drin ist und ob man das überhaupt verträgt, diese E-Stoffe.

  2. Wer so naiv ist und diesen Dreck kauft, ist selber schuld. Es ist doch gerade die eigene Vorbereitungsphase bzw. individuelle Zubereitung die eigentliche Vorfreude beim Grillen. Diese „Kulthandlung“ würde ich mir nie aus der Hand nehmen lassen ;-)

  3. na so als alter Saarländer,
    selbst mariniertes Grillfleisch sollte es schon sein. Man gönnt sich ja sonst nichts…

  4. @Sebastian:
    Selbstgewürzt ist immer noch die beste Variante der Zubereitung – egal von was! Und die ganzen E-Stoffe. Da denk mal lieber nicht drüber nach…., aber Recht hast Du damit natürlich schon. Eine gewisse Problematik liegt natürlich auch darin begraben, dass sich Frischware lange nicht mehr alle leisten können und teilweise gezwungen sind auf Fertigprodukte auszuweichen. Gesunde Ernährung ist heute leider nicht mehr so einfach.

    @Querdenker:
    Stimmt, die ganze Vorbereiterei gehört mit dazu. Einerseits Vorfreude und andererseits natürlich immer wieder naschen :lol: .

    @Carsten:
    Das ist ein Vorzug, den sich aber doch bestimmt nicht nur Saarländer zueigen machen – behaupte ich jetzt mal freiweg :wink:

  5. Stimmt,Frischeware ist teurer,aber auch besser. Da verzichte ich lieber oder nehme weniger,als dieses komische Plastikfleisch.

    Ich dachte leider,da die Fleischtheke direkt nebenan war,das dieses Fleisch einfach auf Vorrat abgepackt wurde, direkt für den Verkauf,so wie es beim Käse manchmal ist,der auch schon abgepackt und vorgeschnitten da liegt.

    Jedenfalls kaufe ich sonst lieber seltener dafür besseres und teureres Fleisch.

    Bei 5 Schnitzel für 2 Euro oder ein Huhn für 1,5 kann einfach irgendwas nicht stimmen.

  6. Eine Geiz ist geil Mentalität ist beim Kauf von Lebensmitteln alles andere als ratsam. Schon richtig, dass 2 € für 5 Schnitzel irgendwo ein merkwürdiges Gebahren darstellen.

    Aber dennoch ist es Fakt, dass es in Deutschland leider zuviele Menschen gibt, die sich genau diese 5 Schnitzel kaufen müssen, weil deren Geldbörse nichts anderes zulässt. Und das finde ich noch eine Stufe schlimmer!

  7. Nein, viel schlimmer finde ich das es Institutionen gibt oder geben soll die so etwas verhindert aber die gibt es nicht oder sie tun nicht das für das sie da sind. Beispiel:
    Ich habe mir damals in einer Real Filiale Gehaktes gekauft das das auch schön rot aus aber als ich nach Hause kam und das Gehakte ausgepackt hatte war nur oben etwas frische Fleisch und der Rest war alt und braun.

  8. Die Preise waren nun einfach irgendwelche,keine Ahnung ob es solche Preise wirklich gibt, aber so in der Richtung.

    Doch lieber mehr ausgeben und weniger bekommen,dafür was besseres als sich irgendwelchen Gammel-Chemie-Mist reinzuziehen.

    Und das in Deutschland leider genügend Menschen sich gar nichts mehr anderes kaufen können,wenn sie was essen wollen ist leider ein Fakt, vor allem wenn die Hartz 4 Bedingungen noch weiter angezogen werden sollen.

    Leider werden die Arbeitslosen in diesem Land immernoch als faule Säcke hingestellt.
    Aber das ist ein anderes Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.