Startseite » Internet » Geklickt und kommentiert 2-2012

Geklickt und kommentiert 2-2012

ACTA oder mit anderen Worten – Internetzensur. Das kann eigentlich niemand wollen der auch nur halbwegs Hirn vorzuweisen hat. Hier entscheiden wieder irgendwelche selbsternannten Fachmänner über ein Thema von dem sie absolut null Ahnung haben. Deswegen jetzt die Petition mit unterschreiben und damit versuchen die EU-Mitglieder davon zu überzeugen, dass sie sich für ein freies und offenes Internet einsetzen. Ich habe unterzeichnet um hinterher nicht zu mir selbst sagen zu müssen „ich habe es nicht mal versucht“.

Anzeige

Es soll sie ja doch vermehrt geben, die Nutzer von Google Chrome. Bei Weblog-Deluxe bin ich über eine Erweiterung für Google Chrome gestoßen die gar nicht mal so uninteressant ist. Die gesamten Google-Services als Schnellzugriff ist sicher etwas, was nicht nur Google-Junkies gebrauchen können.

Und noch eine Petition, diesmal aber eher eine aus der Kategorie „Kurioses“. Viele von uns werden wohl nachts schon mal kurz aufgeschreckt sein, wenn nachts Rettungsfahrzeuge mit Martinshorn durch die Straßen jagen um irgendwo Hilfe zu leisten. Nachts ist durch die Stille alles lauter, so natürlich auch Martinshörner. Aber deswegen eine Petition zur Lautstärkenbegrenzung für Einsatzfahrzeuge anzustreben, weil diese wie im Petitionstext beschrieben, „die Gesundheit von Menschen erheblich schädigen“…   :nenene:  . Teile unserer Gesellschaft sind wirklich ernsthaft krank.

Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff – mancher hat davon schon geträumt seinen Arbeitsplatz dorthin zu verlegen wo andere in der Sonne liegen und Urlaub machen. Ein Traumjob oder eine doch eher unbekannte Welt für Landratten? Der Schiffskoch-Blog verrät mehr über das Arbeiten auf See und gibt auch sonst allerlei Einblicke über die Kreuzfahrttouristik.

Anzeige

Die Woche war ruhig, zu mehr Fundstücken hat es diesmal leider nicht gereicht. Aber wie sagt man so schön, „auch Kleinvieh macht Mist“ . In diesem Sinne ein schönes Wochenende.   :yes:

 

 

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Personal

Kann jede Person eine Marke werden? Personal Branding als Karrieremöglichkeit

Kann jede Person eine Marke werden? Personal Branding als KarrieremöglichkeitAnzeige Insbesondere aus der Online-Welt der …

3 Kommentare

  1. Die Sache mit den Einsatzfahrzeugen erinnert mich daran, dass ich schon immer mal eine Petition starten wollte, dass Ampeln nicht mehr so hell leuchten!

    Man man man… das tut wirklich weh :nenene:

  2. Die Chrome-Erweiterung ist wirklich nützlich. Ich habe sie auch erst seit ein paar Tagen in Gebrauch und mich allerdings schon sehr an sie gewöhnt.

    • @Horst: Der „Gewöhnungseffekt“ ist wahrlich sehr groß, obwohl ich anfangs so meine Zweifel hatte. Das zeigt wieder, dass man wirklich stets erst testen muss ehe man urteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.