Wenn ich mir die Gratisversprechen eines deutschen Printshops ansehe, die ich hier in allen möglichen Varianten per E-Mail immer und immer wieder erhalte, dann macht die Erklärung von Stupidedia für das Wort „Gratis“ wirklich Sinn.

Wenn „gratis“ nicht die andere Bedeutung von „umsonst“ bedeutet, bedeutet „gratis“ „für’n Arsch“.

Obwohl man mit dem Gratisversprechen auf Webseiten gezerrt gelockt wird, darf man ziemlich schnell feststellen, dass die Versandkosten trotzdem fällig werden. Und diese Portokosten könnten manchmal fast den Anschein erwecken, dass die Ware mit dem Taxi geliefert wird. Das Gratis mit dem Sternchen (gratis*) ist in meinen Augen nichts anderes als eine billige Masche Kunden an Land zu ziehen – dem zufolge für’n Arsch!