Startseite » Hamburg » Jobsituation in der Hansestadt: Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler gefragt

Jobsituation in der Hansestadt: Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler gefragt

Hamburg hat einiges anzubieten. Die Hansestadt ist Zentrum für Kultur, Warenumschlag, Luftfahrt, Schifffahrt und Digitalisierung. Sie gehört außerdem zu den drei beliebtesten deutschen Reisezielen. Und welche akademischen Berufe sind in Hamburg besonders gefragt?

Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler gesucht

Hamburg bietet 19 renommierte Hochschulen (neun sind privat), die für die Unternehmen perfekt geeignete Kandidaten ausbilden. Ihre Absolventen vermögen aber sämtliche freie Arbeitsstellen in der Stadt trotzdem nicht abdecken und die Nachfrage an spezialisierten Wirtschaftswissenschaftlern und qualifizierten Ingenieuren ist ausgesprochen groß. Dass Firmen genau für diese Jobs in Hamburg aktuell Arbeitskräfte suchen, sieht man auch auf Internet-Portalen wie z.B. Jobrapido. Dabei ist rund die Hälfte der Hamburger Studenten in wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen eingeschrieben. In diesen Branchen hat man also bei entsprechendem Studienabschluss tatsächlich gute Einstiegsmöglichkeiten.

Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler

Hamburg goes digital

Hamburg ist zu einem der Vorreiter der Digitalisierung des städtischen Lebens geworden. Damit steht die Entwicklung ganz neuer Jobbereiche auch im Dienstleistungssektor bevor.
Einen wichtigen Platz nimmt hier auch die Gaming-Branche ein, unter den bekanntesten Arbeitgebern in der Stadt können etwa Bigpoint oder Goodgames Studios genannt werden. Doch der Hansestadt fehlt es an akademischem Nachwuchs im Informatik-Bereich. Gut ausgebildete Softwareentwickler, innovative Wirtschaftsinformatiker oder führungsstarke IT-Projektmanager sind für die Arbeitgeber schwer zu finden. Eine interessante Information für alle ITler, die auf Jobsuche sind, denn in Hamburg sind die Gehälter für Informatiker überdurchschnittlich attraktiv.

Logistikbranche: sowohl Schiff- als auch Luftfahrt

Mit dem Zugang zur Nord- und Ostsee bietet Hamburg viele interessante Jobs in der Logistikbranche an. Viele der vorhandenen Arbeitsplätze sind zukunftssicher und bestens bezahlt. Die maritime Wirtschaft bezieht ihre Spezialisten zu einem Großteil aus dem Studiengang Schiffbau der TU Hamburg-Harburg. In Hamburg befinden sich der deutsche Airbus und die Lufthansa Technik. Beide zählen zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt und bieten Arbeitsplätze in ihren industriellen und handwerklichen Einzugsbereichen (Beispiele sind hier etwa die Luftüberwachung und Meteorologie). Auch im Wirtschaftszweig Logistik und Verkehrslenkung ist übrigens eine starke digitale Transformation zu spüren.

Hamburg bei Studenten beliebt

Hamburger Hochschulen sind bei Studenten besonders beliebt. Die Stadt bietet eine Vielzahl an Kulturveranstaltungen (Theaterstücke, Ausstellungen, Konzerte usw.), Naturliebhaber können bei Alster und Elbe relaxen und wer mal Lust auf Shopping hat, findet eine reichliche Auswahl. Die Stadt hat eine gute Infrastruktur und ist außerdem auch gut mit anderen Städten verbunden. Das alles hat aber seinen Preis, denn die Wohnmieten sind hier auch ziemlich hoch.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Hamburg sogar Studenten als auch jungen Jobsuchenden in mehreren unterschiedlichen Wirtschaftszweigen richtig gute Möglichkeiten anbieten kann.

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Amazon Morning-Express und die DHL – ein Desaster

Amazon ist ohnehin als zuverlässiger und schneller Auslieferer bekannt. Zustellschwierigkeiten sind nicht dem Unternehmen sondern ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.