Immer wieder liest oder hört man von Telefonrechnungen in 4- und gar 5-stelliger Höhe, die ihre Empfänger an den Rand des Ruins bringen. Ausgelöst werden diese astronomischen Telefonrechnungen durch alle möglichen Faktoren, nicht zuletzt auch durch ein Eigenleben der mobilen Geräte.

Aber auch im Festnetzbereich können astronomische Rechnungsbeträge zusammenkommen. Wenn es dann auf der Rechnung auffällt ist es auch schon zu spät. Bei einem Rechnungsturnus von 4 Wochen kann viel passieren ohne dass es zunächst auffällt.

Ich fände es daher mehr als nur fair, wenn die Telefonanbieter (egal ob Festnetz oder Mobilfunk) generell die Möglichkeit anbieten würden, ein Rechnungslimit zu setzen. Wird dieses Limit erreicht erfolgt eine Benachrichtigung an den Anschlussinhaber per E-Mail, SMS und/oder Bandansage. Somit könnte man einer bösen Überraschung noch rechtzeitig Einhalt gebieten und sich den großen Ärger ersparen.

Aber da verlange ich wohl zuviel. Viel lieber hören diese Unternehmen die eigene Kasse klingeln anstatt hier mehr Kundenservice anzubieten. Oder sehe ich das jetzt so falsch?