In Anbetracht der Vorkommnisse im Hause Nokia stechen Newsletter mit so gestaltetem Inhalt doppelt ins Auge.

Sollen jetzt, nachdem die Felle des guten Rufes regelrecht davon geschwemmt werden, die "letzten Geräte" in Deutschland verramscht werden um den dortigen Markt nicht ganz zu verlieren?

Anzeige

Nein Danke! Nokia for free ist nicht mehr – und dabei war es mal "meine Marke" in Sachen mobile Telefonie, Betonung liegt auf war!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
4 Kommentare
  1. jan sagte:

    warum es immer wieder menschen gibt die nicht begreifen wie die marktwirtschaft funktioniert? weil sie irgendwann zu unfähigen maschinen mutiert sind.

    ich kann wirklich nicht nachvollziehen warum menschen weinen wenn ein unternehmen sich entscheidet deutschland zu verlassen. subvention hin oder her… wenn es unmöglich ist für den preis den der MARKT (also IHR) bereit ist zu zahlen, dann muss ein weg gesucht werden die herstellungskosten zu senken. das hat nokia getan… und jeder der noch so sehr heult hätte in der situation genau das gleiche getan! warum? hey… die geiz ist geil mentalität kommt nicht von irgendwoher.

    es gibt dinge die geändert werden müssen und wenn ich mir ansehe was unternehmen an steuern in DE zahlen wird mir ehrlich gesagt schlecht… dazu die lohnnebenkosten + noch stress mit gewerkschaften die zu dumm sind um zu verstehen was die konsequenz aus ihren sinnlosen arbeitskämpfen ist. juhu, unterschreibt nur alle eure mitgliedsanträge bei den gewerkschaften,… die lachen sich einen weil sie umwerfend gut damit verdienen und ihr verliert eure jobs weil unternehmen das land verlassen.

    um das bild abzurunden springen hirnlose politiker auf diesen zuh auf und fangen ein paar arme stimmen ein. yeah… alles im lot!

    Antworten
  2. Thomas sagte:

    Siehst Du hier Tränen – ich nicht?! Es gibt Beiträge, bei denen das Lesen zwischen den Zeilen viel wichtiger ist als nur die Überschrift für sich selbst zu interpretieren. :roll:

    Und wenn Du schreibst,

    für den Preis den der MARKT (also IHR) bereit ist zu zahlen

    dann willst Du doch hoffentlich nicht behaupten, dass Du nicht die Preise vergleichst und beim besseren Angebot zuschlägst!

    Die Preise werden von den Unternehmen (ob Handymarkt oder andere) gemacht. Nicht weil WIR sie dazu zwingen, sondern damit sie noch mehr verkaufen können. Das geht eben hin und wieder schief. Mit Geiz ist geil hat das nichts zu tun, viel mehr mit die Gier ist mein.

    Der ganze Gewerkschafts-Kladderadatsch ist mir egal, von Gewerkschaften habe ich mein eigenes und unschönes Bild. Für Unternehmen die sich aus Deutschland zurückziehen habe ich durchaus Verständnis – könnte ich es, wäre ich mit dabei! :wink:

    Antworten
  3. zeitcollector sagte:

    Bei dem exorbitanten Gewinn- und Umsatzzuwachs, den Nokia heute verkündet hat, können die ruhig ein paar Geräte verramschen.
    Das Werk in Bochum war auch nicht defizitär. Die bekommen jetzt mit dem Entlassungsschreiben im März noch eine Bonuszahlung, weil sie so gut waren. Das steht dann alles unter der Überschrift: Leistung muss sich wieder lohnen!

    Antworten
  4. Thomas sagte:

    Wie nun bestätigt wurde hat sich Nokia auch nicht an die vertraglich festgelegten Vereinbarungen gehalten, die an die Subventionen gebunden waren. Es wurden rund 400 Arbeitsplätze weniger geschaffen als zugesagt wurde.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.