Ich bezeichne es mal als meinen persönlichen Witz des Tages was ich heute im Krankenhaus erlebt habe. Es ging darum, für eine Patientin mit Schlafstörungen eine Tablette zur Nacht zu besorgen bzw. dafür Sorge zu tragen, dass sie diese dann bekommt. Das Pflegepersonal kann nicht von sich aus die Verordnung von Medikamenten vornehmen, deswegen wurde ich an die Stationsärztin verwiesen. Diese wollte man mir ins Zimmer der Patientin schicken sobald sie da ist.

Eine knappe Stunde später bemühte sich Frau Oberärztin doch tatsächlich mal zu erscheinen – etwas genervt wie sich gleich noch herausstellen sollte. Mit den Worten

eigentlich bin ich gar nicht mehr da

wurde ich gleich unterschwellig darauf hingewiesen, dass sie den Besuch doch als sehr lästig empfunden hat. Dem nicht genug, denn sie schickte nach einmal Luft holen gleich noch hinterher,

haben sie denn überhaupt einen Termin mit mir vereinbart?

Noch bevor sie weiter schnauben konnte sagte ich ihr, dass sie bitte dafür sorgen möchte, dass der Patientin zur Nacht bitte eine Schlaftablette gegeben wird. Und auch ich kann nach einmal kurz Luft holen noch weitere Worte formulieren – was ich schließlich auch tat. Ich fragte sie ein bisschen mit zynischem Tonfall

oder brauch ich hierfür erst einen Termin?

Sie merkte wohl, dass ich ein bisschen angesäuert war und hielt deswegen auch ein wenig zurück. Das wollte ich ihr aber auch geraten haben, denn sonst hätte der Busch echt gebrannt. Letztlich wurde die Verordnung der Schlaftablette veranlasst und Frau Oberärztin zog von dannen – und das obwohl sie doch eigentlich gar nicht mehr da war wie sie selbst sagte :nenene: !

Und die Moral von der Geschichte?  Gutes Personal zu finden ist selten!