Die einschlägigen und schwarz eingerahmten Warnhinweise auf den Zigarettenschachteln kennt man ja inzwischen – so unauffällig wie sie angebracht sind. Doch neulich gab es bei einer Supermarktkette zum Einführungspreis und nur in „limitierter“ Anzahl Pizza, deren Verpackung mich doch schon sehr verwunderte. Einen Warnhinweis auf Lebensmittelverpackungen hatte ich bislang noch nie bewusst wahrgenommen. Gibt es da vielleicht sogar schon ein Gesetz welches dies wieder vorschreibt   :denk: ? Für so unwahrscheinlich halte ich das nämlich nicht…..

Normalerweise sind so Aufschriften wie „feurig, scharf, hot“ eher etwas zum Schmunzeln für uns. Die würzige Küche bevorzugend sind wir da einerseits einiges gewohnt und andererseits, fades Essen muss nicht wirklich sein. Schließlich haben wir hier keine Krankenhausküche. Bislang konnten wir noch nie bestätigen, dass der Inhalt wirklich „hot“ war. Ja schon klar, scharf empfindet jeder anders.

Doch bei diesem Maffiapfannkuchen trifft es tatsächlich zu. Zunächst mild auf der Zunge hinterlässt er doch ziemlich bald sein feuriges Wesen. Geglaubt hätte ich es nicht, rein von der Aufschrift her. Doch ich musste mich überzeugen lassen. Auch Frauchen musste mindestens einmal mehr Luft holen als das sonst für gewöhnlich der Fall ist.

Die Pizzen hatten aber alle die selbe Aufschrift. Aussagen wie „diese Pizza gefährdet ihr ungeborenes Leben“ vermisse ich ehrlich gesagt schon :mrgreen: .