Startseite » Im Kreuzfeuer » Plakatterror um zwei Eisbären

Plakatterror um zwei Eisbären

Tierfreund hin oder her, Eisbärenliebhaber gut und schön. Aber tun solche schwachsinnigen Diskussionen wirklich not, wer nun wo den jüngeren, schöneren, weißeren und berühmteren Eisbären hat?

Eine niveaulose Herabsetzung sei es, weil der Nürnberger Zoo nun ein Plakat schuf mit der Aufschrift „Knut war gestern“! Sorry, aber ein solches Verhalten bedarf ja schon nahezu krankhafter Veranlagung. Lasst den Nürnberger doch auch ihre Freude am ihrem Eisbären, mein Gott! 

Anzeige
Anzeige

Wegen zwei durchaus niedlichen Zoobewohnern einen derartigen Hick-Hack zu veranstalten ist echt nicht mehr normal. Oder hat hier jemand Angst, von Flocke könnte ein Souvenir mehr verkauft werden als von Knut? :roll:

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

RSS Feed

Feedburners Rache

Es spielt nicht wirklich eine entscheidende Rolle und weil es sowieso nur noch 3 Wochen …

4 Kommentare

  1. hmm.. meiner meinung nach wird diese ganze aktion völlig überbewertet. der nürnberger zoo möchte halt auch landesweit ein wenig werbung und die kassen mit flocke auffüllen.

  2. Das ganze Drama wird ja auch nicht von den Nürnberg-Fans veranstaltet, sondern von den Anhängern von Knut. Ich bin auch der Meinung, dass man den Flockeanhängern und dem Nürnberger Zoo seine Freude lassen sollte. Es gibt glaube ich andere Probleme die bedeutungsvoller sind als zwei Eisbären!

  3. kann da thomas nur zustimmen. glaube auch, dass es weitaus wichtigere themen gibt als zwei eisbären die hier von ihren besitzern rivalisiert werden… was soll das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.