Ist schon eine sehr merkwürdige Logik, die man da bei der Augsburger Verkehrsgesellschaft an den Tag legt. Es als Zeitersparnis zu Gunsten der Pünktlichkeit zu sehen, nur Einzelfahrschein in Bussen und Bahnen zu verkaufen kann ich absolut nicht nachvollziehen.

Was dauert denn bitteschön länger, wenn ich statt einem Einzelfahrausweis eine Tageskarte oder eine Streifenkarte für Mehrfahrten kaufe? Den Fahrscheinverkauf innerhalb der Fahrzeuge ganz einzustellen wäre die einzige Möglichkeit wirklich Zeit zu sparen. Doch wenn die Pünktlichkeit der Busse und Bahnen nur mit diesem Mittel einzuhalten ist, scheinen mir die Fahrplanmanager der AVG ihre Hausaufgaben nicht verstanden zu haben.

Anzeige

Übrigens… die Fahrpläne der AVG sind für meine Schweigezeit in den letzten Tagen nicht verantwortlich. :mrgreen:

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.