Lokführerstreik

Anzeige

Der Streik bei der Deutschen Bahn AG zeigt seine Auswirkungen nicht nur auf den Bahnsteigen. Auch die Webseite der Bahn ist teilweise so sehr beansprucht, dass sie entweder nur schwer oder gar nicht zugänglich ist. Die Notfahrpläne für den Bahnverkehr sind der Grund für die enormen Zugriffe. Was der Lokführerstreik noch alles zum stocken bringen wird, zeigt sich in den nächsten 24 Stunden.

Auch Bierpreis nach oben

Ab Anfang 2008 steigt auch der Bierpreis. Durchschnittlich um 1 Euro soll der Kasten Hopfentee dann mehr kosten. Verantwortlich dafür sind laut Bierbrauer zu einen die gestiegene Nachfrage an Hopfen und Malz im Ausland sowie die steigenden Energiekosten im eigenen Land. Da bleibt langsam nur noch zu singen wer soll das bezahlen, wr hat das bestellt übrig.

Irreführende Preisangaben

Die teilweise extrem verlockenden Preisangebote von Airlines ( 1 Euro – Angebote ) sind nun von der EU auf den Prüftstand gestellt worden. Auf immerhin 226 von 447 Webseiten gab es Grund für Beanstandungen, das Angebot betreffend. Binnen einer 4-monatigen Frist sollen die Angebote nun überarbeitet werden. Durch das bewusste weglassen von Kerosinzuschlägen, Steuern etc. wurde der wirkliche Flugpreis sehr in den Hintergrund gestellt und somit vermeintlich günstig angepriesen. Quelle (N24)

Wieder Probleme bei Überflugrechten

Nachdem sich Russland mit Lufthansa Cargo darauf verständigt hat, die Überflugrechte in Richtung Fernost für zunächst 3 Monate zu verlängern, gab es jetzt einen "Zwischenfall" bei einem Airbus der Bundeswehr. Auf seinem Nachschubflug zum Stützpunkt in Usbekistan wurde er von der russischen Luftaufsicht gezwungen abzudrehen. Angeblich soll die Genehmigung für den Überflug gefehlt haben. Der Airbus kehrte nach Berlin zurück. So kann man Machtspielchen auch austragen!

Erst Betrug – dann noch "Belohnung" vom Gesetzgeber

Anzeige

Wer vorwiegend alte Menschen um ihr Geld betrügt ist in meinen Augen schon ein dreister Mensch. Immerhin waren dies 230.000 Euro. Wenn derjenige dann noch Sozialhilfe bezieht, nebenher aber "dicke Karossen" fährt und Immobilien besitzt, den Staat also auch noch betrügt, sollte man meinen, dass es dann nicht zu milde mit den Strafen ausfällt. Denkste! Das ganze nennt sich dann Geständnisrabatt, eine geradezu verhöhnende Bezeichnung den Opfern gegenüber. Trotz einschlägiger Vorstrafen gibt das dann gearde mal 6,5 Jahre! Quelle: (Stuttgarter Nachrichten)

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
6 Kommentare
  1. oller Osel sagte:

    Zu den steigenden Bierpreisen nächstes Jahr kommt auch noch das Nichtrauch-Gebot (hört sich irgendwie besser, als Rauchverbot an) auf die Gastronomie zu.
    Die sogenannten getränkeorientierten Einraumbetriebe (auf gut Deutsch – die kleine Kneipe um die Ecke) wird dann nicht nur rauchfrei, sondern auch gästefrei.

    Antworten
  2. Thomas sagte:

    Ja, leider wird das ggf. der Untergang von traditionsreichen kleinen Kneipen. Aber das interessiert den Staat doch nicht, der trommelt weiter die Parole „Wachstum“ ins Land. Irgendwie kommt man sich da schon leicht verarscht vor!

    Antworten
  3. Carola Keppler sagte:

    Ich finde es ganz gut das die Lokführer streiken. Denn alles wird teuere Benzin, Lebensmittel, Kleidung und steigt dadurch mein Gehalt Nein. Ich muss dann schauen was ich kaufe und was ich lieber sein lasse. Und so können die Lokführer wenigesten Druck auf den Arbeitgeber ausüben. In manchen bzw. vielen Berufsgruppen ist das ja gar nicht möglich.

    Antworten
  4. Carola Keppler sagte:

    Ich finde es gut das die Lokführer streiken, den in manchen Berufen kann man leider nicht so einen Druck auf den Arbeitgeber ausüben. Alles wird teurer und man kann sich immer weniger leisten. Deswegen finde ich den Lokführer streik ganz gut, ausserdem was ich diese Woche ja feststellen musste ist das die Bahn ja sogar Werbung zu den besten Sendezeitan hat. Da muss man sich echt fragen ist die Bahn geizig zu den Mitarbeiter.

    Antworten
  5. Thomas sagte:

    @Carola:
    Bei allem Verständnis für die Lokführer, aber auch dieses Verständnis hat seine Grenzen, da die Forderungen schon „etwas über das Ziel hinaus schießen“. Und was man auch nicht ganz vergessen sollte, würden die hohen Gehaltforderungen genau so erfüllt werden, würde sich das nicht unbeachtlich auf die sowieso schon sehr hohen Bahnpreise auswirken. Das trifft dann abermals die Verbraucher :roll:

    Antworten
  6. Jens sagte:

    Sehe es genauso wie Thomas der Streik wäre vielleicht ok aber bei den Gehaltsforderungen habe ich dafür kein Verständnis. 30% mehr für jeden finde ich übertrieben.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.