Lokführerstreik

Der Streik bei der Deutschen Bahn AG zeigt seine Auswirkungen nicht nur auf den Bahnsteigen. Auch die Webseite der Bahn ist teilweise so sehr beansprucht, dass sie entweder nur schwer oder gar nicht zugänglich ist. Die Notfahrpläne für den Bahnverkehr sind der Grund für die enormen Zugriffe. Was der Lokführerstreik noch alles zum stocken bringen wird, zeigt sich in den nächsten 24 Stunden.

Auch Bierpreis nach oben

Ab Anfang 2008 steigt auch der Bierpreis. Durchschnittlich um 1 Euro soll der Kasten Hopfentee dann mehr kosten. Verantwortlich dafür sind laut Bierbrauer zu einen die gestiegene Nachfrage an Hopfen und Malz im Ausland sowie die steigenden Energiekosten im eigenen Land. Da bleibt langsam nur noch zu singen wer soll das bezahlen, wr hat das bestellt übrig.

Irreführende Preisangaben

Die teilweise extrem verlockenden Preisangebote von Airlines ( 1 Euro – Angebote ) sind nun von der EU auf den Prüftstand gestellt worden. Auf immerhin 226 von 447 Webseiten gab es Grund für Beanstandungen, das Angebot betreffend. Binnen einer 4-monatigen Frist sollen die Angebote nun überarbeitet werden. Durch das bewusste weglassen von Kerosinzuschlägen, Steuern etc. wurde der wirkliche Flugpreis sehr in den Hintergrund gestellt und somit vermeintlich günstig angepriesen. Quelle (N24)

Wieder Probleme bei Überflugrechten

Nachdem sich Russland mit Lufthansa Cargo darauf verständigt hat, die Überflugrechte in Richtung Fernost für zunächst 3 Monate zu verlängern, gab es jetzt einen "Zwischenfall" bei einem Airbus der Bundeswehr. Auf seinem Nachschubflug zum Stützpunkt in Usbekistan wurde er von der russischen Luftaufsicht gezwungen abzudrehen. Angeblich soll die Genehmigung für den Überflug gefehlt haben. Der Airbus kehrte nach Berlin zurück. So kann man Machtspielchen auch austragen!

Erst Betrug – dann noch "Belohnung" vom Gesetzgeber

Wer vorwiegend alte Menschen um ihr Geld betrügt ist in meinen Augen schon ein dreister Mensch. Immerhin waren dies 230.000 Euro. Wenn derjenige dann noch Sozialhilfe bezieht, nebenher aber "dicke Karossen" fährt und Immobilien besitzt, den Staat also auch noch betrügt, sollte man meinen, dass es dann nicht zu milde mit den Strafen ausfällt. Denkste! Das ganze nennt sich dann Geständnisrabatt, eine geradezu verhöhnende Bezeichnung den Opfern gegenüber. Trotz einschlägiger Vorstrafen gibt das dann gearde mal 6,5 Jahre! Quelle: (Stuttgarter Nachrichten)