Verkehrte Welt kann man da nur sagen. Zum einen erhöht der Staat den Steueranteil u.a. bei Süssigkeiten, damit sich der Deutsche gesünder ernährt (dann glaube ich das halt auch noch). Dafür haben aber AOK-Versicherte die Möglichkeit, sich den Steuerschock mit einem Cocktail hinunter zu spülen, zum ermäßigten Preis! Und nicht nur Alkoholika werden vergünstigt, sondern auch die immer wieder angeprangerten Sonnenbänke (Hautkrebsrisiko) sowie Fastfood von Mc Donalds.

War nicht eben die Rede von gesünder ernähren??? Wer gerne ein Piercing hätte sollte vorher zur AOK wechseln, denn auch hierfür gibt es immerhin 10 % Rabatt. Dass es dann noch Rabatte für Fahrradgeschäfte und Fitnessstudios gibt ist zwar lobenswert, wird aber von dem o.g. Blödsinn vollkommen aufgehoben. Erst bezahlt mir die Kasse einen Zuschuss für gesundheitsgefährdende "Aktivitäten" und übernimmt anschließend dann die Behandlungskosten für Krankheiten, welche sie mit dem Zuschuss gefördert hatte.

Anzeige

Das macht echt Sinn! Dabei haben Krankenkassen doch immer kein Geld, wenn man sie so jammern hört! Komisch, Patienten müssen Medikamente und etliche Untersuchungen aus eigener Tasche mitfinanzieren. Dafür bekommt der Alkoholgefährdete seinen Kick von der Kasse gesponsort. Fördert die AOK jetzt Krankheitsbilder, damit die Patienten nicht ausstreben und somit immer für Arbeit gesorgt ist? Oder wie soll ich das verstehen?

Wie wäre es mit einem Bonus für Tabakwaren, oder einen Rabatt für Flugreisen in Malariagebiete ? Natürlich nur ohne vorherige Schutzimpfungen! Die Liste der Vorschläge darf gerne erweitert werden …. :-) Also nicht lang zögern, zur AOK wechseln und sich die AOK-Plus-Card beantragen.

Schließlich braucht man dort Mitgliederzuwachs. Zum Nachlesen für all diejenigen, die immer noch glauben dass Krankenkassen die Gesundheit fördern, gibt es hier den entsprechenden Artikel von ZDF-Frontal21. Wer da nicht vom Glauben abfällt……

Anzeige

Update vom 30.05.2007: Aufgrund der Sendung "Frontal21" hat die AOK Ihre Plus-Card-Angebote überdacht und eingesehen, dass diese über ihr eigentliches Ziel hinausgeschossen sind. Die Rabatte sind gestrichen worden.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.