Um AOL Tarife kann man offenbar feilschen

Ich bin eher ein sehr spärlicher Nutzer der AOL-Software und nutze diese nur in "aufgesetzter" Form. Das bedeutet, mein Provider für den Zugang zum Internet ist nicht AOL und somit gibt es keinen Traffic über AOL bzw. auch keine Onlinezeit. Mit der Absicht zu kündigen rief ich bei der Service-Hotline ( Tel. 01805 – 313164 ) an und erklärte der Dame am anderen Ende mein Vorhaben.

Anzeige

Die Tatsache, dass ich u.a. als Kündigungsgrund den AOL-Tarif nannte eröffnete mir plötzlich ganz andere und ungeahnte Türen. Ich wurde weiterverbunden und bekam als Angebot einen Tarif von 99 Cent pro Monat genannt verbunden mit der Frage, ob ich mir dann vorstellen könnte bei AOL zu bleiben!? Hm. Wahrscheinlich war ich über einen solchen Pfennigfuchser-Tarif derartig verdutzt, dass ich einwilligte. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass AOL seine Kunden auf alle Fälle behalten will um die Statistikkurve steigend oder zumindest gleichbleibend halten zu können.

Anzeige

Vor meinem Anruf hätte ich jedenfalls nicht gedacht, dass ich für ein "Appel und ein Ei" AOL zunächst nochmal auf der Festplatte schlummern lasse, Sachen gibt´s, die widersprechen einfach dem gesunden Menschenverstand!

Thomas Liedl

Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

scroll to top