Analoguhr

Ja ist denn schon Ende März?  Tatsächlich, es folgt wieder der alljährliche Quatsch mit dieser sinnbefreiten Uhrenumstellerei. Abends brauch ich erst später Licht, dafür morgens früher. Wo hier der Witz begraben ist kann wohl sowieso keiner nachhaltig und vor allem glaubwürdig erklären. Egal, wir werden es wohl nie mehr geändert bekommen.

Viel schlimmer und eine Folge aus diesem Blödsinn, jetzt klauen „die“ uns schon von Samstag auf Sonntag eine Stunde und als ob dies nicht genug wäre fliegt Sohnemann am frühen Montagmorgen nach BarcelonaKlassenabschlussfahrt. Ein Begriff der irgendwie gar nicht so passend ist. Eine Abschlussfahrt kann ich doch erst durchführen, wenn ich „etwas abschließe“, sprich das Schuljahr dem Ende naht. So war es zumindest früher…! Dabei hat die Klasse noch nicht mal mit den Abschlussprüfungen begonnen, das geht erst nach der Klassenreise über die Bühne.

Anzeige

So betrachtet feiern die einen Erfolg ohne etwas „geleistet“ zu haben :denk: . Pädagogen eben, die muss man nicht wirklich verstehen.

Aber die komplette Planung ist ein Witz. Denn eigentliches Reiseziel ist nicht etwa die katalanische Metropole sondern ein rund 70 Kilometer davon entfernter Campingplatz in Santa Susanna (kurz vor Lloret de Mar). Campingplatz? Jou, da habe ich auch nicht schlecht gestaunt. Ende März ist das ja auch noch nicht wirklich das Wahre. Und 3 Schulklassen die diese Reise zusammen antreten unter Selbstverpflegung zu stellen wo nicht mal ein Herd vorhanden ist… auch wenn es nur eine Abschlussfahrt ist, ein wenig besser hätte es dann schon sein dürfen.

Alles läuft über ein Reisebüro und die scheinen auch nicht ordentlich beraten zu haben. Denn einen Transfer vom Flughafen zum Campingplatz gibt es nicht, der ist auf eigene Faust durchzuführen :nenene: . Die Kosten hierfür waren in den ursprünglich veranschlagten Kosten nicht enthalten, genauso wenig wie die Verpflegung. Da kamen die Pädagogen erst später darauf – huch, was zum Essen brauchen wir ja auch. Jetzt sind wir leicht über den Daumen gepeilt bei gut 400,00 € . Und dafür campen? Wie bescheuert muss man eigentlich sein?

Anzeige

Bin ich froh, wenn Sohnemann dieses Jahr die Schule beendet und mit diesem Chaotenkasten nichts mehr zu tun hat. Mann, mann, mann…

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
4 Kommentare
  1. Aquii sagte:

    Also das mit der Sommerzeit begrüße ich, endlich isses Abend wieder lange hell, ich höre schon wieder diverse Straßencafés rufen.

    du erwartest doch niocht ernsthaft von einem Pädagogen, das er eine Sache gründlich durchdacht hat, oder? Das wäre genauso, von einem Politiker zu verlangen, er möchte bitte sorgsam mit Steuergeldern umgehen. Wirklich, du bist naiv ;)

    Antworten
  2. Alex sagte:

    Klassenabschlussfahrt – Ende März, wie passt das denn!? Aber echt! :)
    Und zur Stunde die uns geklaut wird, wir bekamen immerhin dieses Jahr schon mal einen ganzen Tag geschenkt! :D
    Dem Sohnemann eine gute Reise und aufpassen soll er.
    Angenehmes Wochenende und beste Grüße

    Alex

    Antworten
  3. Thomas sagte:

    @Jan: Zur Besichtigung ja, zu einem Spiel sicher nicht. Mit dem was da der Eintritt kostet könnte man ja 3 Tage mehr Urlaub machen.

    @Aquii: Das tut mir auch weh wenn Du so hart zu mir bist :lol: . Trotzdem setze ich bei Lehrern ein wenig mehr Professionalität voraus.

    @Alex: Deine Empfehlung habe ich ihm lesen lassen…. danke. :yes:

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.