Viele werden das Logo dieser Werbung kennen, sofern sie es überhaupt bzw. regelmäßig bekommen. Es handelt sich um das Angebotsblatt der Supermarktkette "Kaufland". Das Blatt erscheint (eigentlich) wöchentlich und wird von für den TIP-Werbeverlag Dortmund arbeitenden Austrägern zu den Haushalten transportiert. Doch leider ist es vielfach festzustellen, dass die noch original verpackten Zeitungsbündel ungeöffnet in Altpapiercontainern landen anstatt in den Briefkästen der "Kaufland-Kunden".

Trägt man diesen Missstand in die bei Kaufland ausliegenden Beschwerdelisten ein, kann es sein dass es für 1 oder 2 Wochen wieder klappt um dann in den gleichen Missstand zurück zu fallen. Der Verlag erkundigt sich zwar telefonisch bei den reklamierenden Empfängern, doch bei Kaufland weist man darauf hin, dass sich das Fehlverhalten nicht beeinflussen lasse.

Vielleicht wäre es doch überlegenswert, das Mindestalter der Austräger anzuheben, das sich derzeit auf 13 Jahre befindet und die Austräger-(innen) besser kontrolliert. Denn Werbung die in der grünen Tonne landet anstatt beim Kunden verursacht nur Kosten, aber keine Umsatzsteigerung.