Startseite » Internet » Zeugnis für den iPad

Zeugnis für den iPad

Die Prognose der Verkaufszahlen von iPads wurden schon letzten Sommer nach obenhin korrigiert. Zu Weihnachten dürften sicherlich einige dieser Modelle unter dem Baum gelegen haben. Auch bei unserem Sohnemann stand das iPad zunächst ganz oben auf der Wunschliste. Letztlich konnte ich ihn davon überzeugen, dass nicht alles was neu auf dem Markt erscheint auch zwangsläufig „toll“ sein muss.

Anzeige

Ich selbst konnte mir von Anfang an nicht vorstellen, dass es so produktiv sein kann mit dem iPad zu arbeiten. Hauptkriterium warum ich das immer schon behauptet hatte – eine Tastatur die keine ist. Generell habe ich nichts gegen Touchscreens, bei einem Smartphone oder so macht dies auch Sinn. Doch zum Tippen von Texten die über die Länge einer SMS hinausgehen….. ne nicht wirklich.

Bei der Kranzkrone habe ich nun meine ganz persönliche Bestätigung dazu gefunden – so ganz falsch kann ich also nicht liegen. Einzigster Unterschied, ich hatte mir das Geld für die Anschaffung gespart. Stefan will nämlich seine technische Errungenschaft wieder los werden, weil der iPad nicht halten konnte was er sich davon versprochen hatte. Ich bin sicher er wird einen Abnehmer finden der auf dieses „getouche“ steht :cool: .

So wirklich verstehen konnte ich die Leute noch nie, die so auf iPad  & Co. abfahren, zumindest einen bestimmten Teil davon. Denn zuhause muss am Rechner mindestens ein 21″-Bildschirm hängen, wobei der auch schon fast zu klein ist. Beim TV sollte es nach Möglichkeit eine halbe Kinoleinwand sein, „denn alles unter 40 Zoll macht ja schließlich keinen Spaß“. Nur beim Surfen unterwegs, da lobt man dann  Bildschirme in der Größe von zwei Zündholzspäckchen weit über den Schell-König? :denk:

Ja ich weiß, die Größe des iPad-Bildschirms entspricht schon etwas mehr als bei dem einen oder anderen Smartphone. Und ein en 21-Zöller mitnehmen ist nicht ganz so bequem. Aber trotzdem…. ich finde den Spagat doch etwas überzogen. Wie Stefan schon schrieb, „nur tolle Technik alleine brauch ich nicht„!

Anzeige

Ihr vielleicht?

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Stressfreier Einkauf per Lieferdienst

Der Wocheneinkauf gehört zum festen Bestandteil eines nahezu jeden Haushalts. Dem einen macht es mehr, …

11 Kommentare

  1. Mmmh, ich liebe mein iPad … darf ich es am 11.1.11 heiraten? Kleiner Scherz, so nerdy bin ich dann doch (noch) nicht, aber mal Scherz beiseite:

    Das iPad hat ja bei mir nachfolgende Funktionen übernommen:

    Navi im Auto – damit bin ich mehr als nur zufrieden
    MP3 und Videoplayer im Auto und auf dem Schreibtisch – dito
    Unterhaltungsmedium im Auto und auf dem Schreibtisch – jep
    und ich spiele hin und wieder auch noch mit dem Ding – klasse!

    Wenn ich „muss“ maile ich damit auch, ganz selten bin ich damit auch per Skype mit der Aussenwelt verbunden und hin und wieder twittere ich auch mit dem iPad. Aber ansonsten ist es ein großes Spielzeug.

    Möchte ich es missen? Nein, denn die Größe von dem Navi hat mich überzeugt, auch die Videos / MP3s / Podcasts die ich auf den 64 GB Speicher ablegen kann haben mich mehr als überzeugt und auch als digitaler Bilderrahmen kann mich das iPad überzeugen. Mit dem iPhone telefoniere ich nur noch seit dem ich das iPad habe, meine RSS Feeds lese ich furchtbar gerne mit dem Reeder und ganz ehrlich? Ich möchte es auch gar nicht mehr anders haben.

    Verkaufszahlen sind mir da vollkommen schnuppe, wenn ich eine Tastatur benötige, dann mache ich die Bluetooth Apple Tastatur an ;)

    • @Jens: Wenn Du noch einen Termin bekommst gerne… hab das kein Problem mit :cool: . Als Navi im Auto bei der im Vergleich großen Screenfläche kann ich mir schon vorstellen, dass Du nicht mehr darauf verzichten möchtest. Ist natürlich auch ein bisschen die Frage des Platzes. Wenn man ein iPad hat nutzt man es natürlich auch, wäre ja sonst noch schlimmer. Aber haben müssen? Die Kosten-Nutzen-Rechnung erschließt sich mir nicht so wirklich.

      @Lutz: So als nebenbei sicherlich ein nettes Spielzeug – wenn man kein Notebook oder Netbook hat oder eines von beiden holen möchte.

      @LexxNoel: Er beschrieb eben so schön was ich schon lange sage und denke über diese iPods. Deswegen passte der Link perfekt.

      @Stephan:

      Dann war es wieder chick, ein Gerät zu besitzen, das kleiner als sein Vorgänger war.

      Das ist es nämlich was mich zum Schmunzeln bringt. Heute am besten ein Ferrari und morgen ist plötzlich der Golf besser als der rote Flitzer :denk: .

      @all: Solange die Besitzer eines solchen iPad ihren Spaß damit haben, ihren persönlichen Nutzen daraus ziehen können, sei es „Sofa-Surfen“ oder der mobile Videoplayer im Kfz, dann ist der Kauf voll in Ordnung. Und wenn sie noch deutlich billiger werden lassen sich Leute wie ich vielleicht auch noch überzeugen. Obwohl ich nicht denke, dass iPads unter die 75 € Marke rutschen werden :mrgreen: .

  2. Das Teil ist nett für aufm Sofa und nur dafür wird das hier in unserem Haushalt eingesetzt.

    Lieben Gruß
    Lutz

  3. Danke für die Erwähnung meines Artikel hier bei Dir, der Trackback ist auch online. ;)

  4. Mich reizt das Teil nicht. Ich denke, ein Gerät solcher Preisklasse sollte z.B. schon mindesten einen USB-Port besitzen. Für mich machen Smartphones noch Sinn. Diese Tablets allerdings nicht. Zum richtigen Arbeiten sind sie zu klein und zum Rumtragen zu groß.
    Die Entwicklung des Modegeschmacks treibt wirklich oft seltsame Blüten. Früher war jeder stolz auf seinen Laptop, der wieder ein etwas größeres Display als das Vorgänger-Modell aufwies. Dann war es wieder chick, ein Gerät zu besitzen, das kleiner als sein Vorgänger war.
    Ich brauch sowas nicht.

  5. Was Ich vom iPad halte, steht im verlinkten Artikel hier. Wobei Ich noch mehr dazu schreiben werde, als nur diesen einen Artikel welcher über den Verkauf meines iPad berichtet. ;)

  6. @Thomas: Na dann wird Dich die kommende Artikelserie von Mir zum Thema iPad noch mehr freuen. ;)

  7. Obwohl ich nicht denke, dass iPads unter die 75 € Marke rutschen werden

    Wohl kaum :lol: .

  8. Bislang dachte ich immer, IPads sind nur für Starbucks um da einen teuren Kaffee zu bestellen… Danke für die Aufklärung ;)

  9. Mein iPad steht im übrigen nun zur Auktion auf Ebay. :mrgreen:

  10. In den nächsten Momenten werde ich beim iPad2 zuschlagen…
    Beim gemütlichen lesen/surfen/mailen/twittern auf der Couch ist mir das eiFon dann doch einen Tick zu klein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.