-->

Polens Humor ein Zeugnis von Brutalität

Guter Geschmack scheint speziell in Polen ein Fremdwort zu sein. Das Wort Anstand wurde sicherlich nicht in Polen erfunden. Nach dem sich Polen vor gar nicht langer Zeit auf ein sehr niedriges Niveau herabgab, als sie entsprechende Bilder der Bundeskanzlerin Angela Merkel veröffentlichten und mit blödsinnigen Kommentaren unterstrichen, zeigt Polens “gute Kinderstube” erneute schwerste Defizite.

Als durchaus gewaltverherrlichend kann man Schlagzeilen sehen wie “Bringt uns Ihre Köpfe”, mit blutigen Bilder offensichtlich geköpften Spielern der deutschen Fussballnationalmannschaft, denn mit Satire oder dergleichen hat das absolut nichts zu tun! Es schürt nur im Vorfeld entsprechende Reaktionen rund um die Stadien, in denen Polen spielen wird. Mit welchen fadenscheinigen Argumenten möchte man das wieder rechtfertigen oder schönreden?

Pfui Polen – mit Fussball oder Patriotismus hat das absolut nichts zu tun! Quelle: Bild

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

5 Kommentare zu Polens Humor ein Zeugnis von Brutalität

  1. Sebastian schrieb:

    Hi,les mal im Bildblog nach in welchem Verlag beide Zeitungen,die sich hier bekriegen, herausgegeben werden.

    Beide erscheinen im Springer Verlag.

    http://www.bildblog.de/2997/springers-internationaler-doppelpass/

    Ich weiss zwar nicht,was da genau läuft und was das alles soll,aber merkwürdig finde ich die angelegenheit schon.

  2. Thomas schrieb:

    Nicht merkwürdig Sebastian – verkaufsfördernd. So macht man in Deutschland Kohle in dem man sich aufregt über das was die polnische Bildzeitung so berichtet. Da kommen mir persönlich schon sehr große Bedenken wegen der Seriösität, tut mir ja leid.

    Nichts desto trotz bleiben die Berichte und vorallem die Bilder so stehen wie sie sind – volksverhetzend. Man muss sich jetzt nicht unbedingt wundern, wenn diese Blutfotos nun zu blutigen Szenen beim und vorallem um das Deutschlandspiel hochschaukeln. So kann man eigentlich friedliche Veranstaltungen auch zum Krieg der Hooligans hochpuschen!

  3. Ina schrieb:

    Ich finde das auch nicht gut, vor alle dingen habe ich Angst das es in den Stadien und den Fan Treffpunkten es zu Tumulten kommt. Das könnte Anlass für Terroristen seinen um Anschläge aus zu üben. Ich verstehe mich sehr gut mit Polen hier aus Deutschland und sie finden das auch nicht in Ordnung, sie sind halt Fußball Fans und wollen das Spiel genießen.

  4. Sebastian schrieb:

    Die Bilder stehen wie sie sind das ist richtig. Troztzdem wird hier,auch wenn ich die Kampagne nicht 100% kenne sondern nur die Titelbilder, ganz einfach Volksverhetzung betrieben.

    Vor allem wird hier unnötiger Hass geschürt. Was passiert dann rund um die Stadien ? Massenkeilereien ?

    Es muss doch nicht immer Aufmerksamkeit um jeden Preis sein.Nicht bei dir,sondern bei diesen beiden Zeitungen.

  5. Pingback: Pumi - Blog » Polenallergie

Hinterlasse eine Antwort

Keine Keywörter als Name und bitte auf die Netiquette achten.