Horst Köhler hat es tatsächlich unterzeichnet, das Gesetz für Euro-Stabilisierung. 148 Milliarden Euro lässt sich Deutschland diese vermeintliche Rettung des Euro kosten. Und Herr Schäuble, unser Ex-Terroristenjäger und jetziger Finanzminister verlangt mit lächelnder Mine im Tv gleichzeitg Sparpläne in Milliardenhöhe um diesen ganzen Griechenland- und Eurosumpf zu finanzieren bzw. halbwegs finanzierbar zu machen.

Höhere Mehrwertsteuer, Streichungen bei Hartz IV werden hier häufig an erster Stelle genannt. Aber auch das Verteidigungsministerium soll 1,3 Milliarden Euro einsparen. Dann werden solch sinnlose und alles andere als billigen Reisen wie eines Herrn Horst Köhler nach Afghanistan aber auch nicht mehr möglich sein – oder – das kann man bestimmt irgendwie deklarieren und rechtfertigen! Was so ein Besuch bringen soll… ich kann es nicht nachvollziehen.

Anzeige

Kann sich ein Land wie Deutschland einen Krieg überhaupt noch leisten? Oder sollte man sich das Geld hierfür nicht schon mal gleich einsparen und das Krisengebiet räumen?

Wenn sich Deutschland hier mal nicht sein eigenes Grab geschaufelt hat, in dem es sich einst zur Eurozone gemacht hat. Was wird sein, wenn noch weitere Staatspleiten dazu kommen werden? Wer fängt diese dann auf? Die Frage wer Deutschland hilft, wenn wir vor lauter Hilfen für andere selbst nicht mehr existieren können wage ich erst gar nicht zu stellen.

Einige Länder, die zwar zur EU gehören aber mit dem Euro nichts am Hut haben werden schon so einen Werdegang Europas vermutet und deswegen einen weiten Bogen um die Einheitswährung Euro gemacht haben.

Das hat man dann davon meine Herren Politiker, wenn man immer vorne mit dabei sein muss und immer gleich hier schreit. Rosige Zeiten seh ich da auf uns zukommen….. rosige Zeiten!

Anzeige

Und dabei sind es nur 3 simple Ziffern:

148

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
6 Kommentare
  1. Nadine sagte:

    Alles wird gekürzt, von Hartz4 ist die Rede, die Renten sollen gekürzt werden, mal die Bildung dann wieder nicht, man hört von einer Mehrwertsteuer in 1-2 Jahren von 25 Prozent, dann suchen sie noch andere Steuern, wo sie jetzt noch nicht wissen wie sie die nennen sollen, damit das Volk weiter mit dem Kopf nickt…
    Wenn Alles den Bach runtergegangen ist, dann ist kein Euro-Land mehr da, das dem angeblich reichen Deutschland helfen wird. Deutschland gilt immer als reiches Land, hmmm merkt das Volk was davon? Nein, das merkt nur das Ausland :-(
    Ich frage mich wann es endlich reicht? Wie lange will man uns noch ausquetschen, es trifft ja immer die Kleinen, den Politikern geht es gut mit ihren riesen Gehälter und dann auch noch brav in Krisenzeiten wo das Volk zum sparen aufgerufen wird, die Diäten erhöhen? Aber Halloooo…

    Antworten
  2. Tanja sagte:

    Unterm Strich dürfen das alles wieder nur wir bezahlen :-( Hat uns einer gefragt, ob wir das auch wollen? Ich will ja jetzt nicht feindlich gegenüber anderen Ländern eingestellt sein, nein, das liegt mir fern. Aber wenn die „Kacke im eigenen Haus am dampfen ist“, sollte man sich darum kümmern und nicht dauernd vor den Türen anderer Leute kehren… Wir reiten uns damit doch noch selbst immer weiter rein, denn den Steuererhöhungen, neuen Steuern, Streichungen etc. folgt wieder auf dem Fuße, dass Firmen schließen müssen, die Arbeitslosenzahlen immer weiter steigen etc. Denkt da eigentlich jemand von den „in die Kamera grinsenden Scheckunterschreibern“ dran?
    Aber was solls, wenn unser Staat „pleite“ ist, dann gibt es sicherlich auch viele andere Länder, die das für uns tun… :-(

    Antworten
  3. Thomas sagte:

    Weitere 100 Milliarden fließen nun als Rettungsschirm in Richtung Irland. Deutschland steht für rund 30 Milliarden mit einer Bürgschaft gerade. Wer wird wohl der nächste kreditsuchende Staat werden? Portugal?

    Nur zu… wir habens ja! :roll:

    Antworten
  4. Nadine sagte:

    Nach Irland könnte durchaus Portugal kommen, aber andere Länder stehen ja auch nicht gerade rosig da…
    Welche Steuern wird man uns dann wieder erhöhen? Wer es zahlen muss ist ja wohl klar…das arme Volk ;-)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.